Idwal Jones: Die Sterne von Paris

Idwal Jones: Die Sterne von Paris

Die Sterne von Paris
Idwal Jones, Arche Literatur Verlag (2009)

Der Sternekoch und Autor Anthony Bourdain ist ein Besessener, immer auf der Suche nach neuem kulinarischen Stoff. Das 1945 erstmalig veröffentlichte Buch Die Sterne von Paris von Idwal Jones fiel ihm erst von einigen Jahren in die Hände. Er las einige Kapitel, dann griff er sich an den Kopf und war konstaniert: Wie konnte es sein, dass ihm das Buch noch nicht in die Finger gekommen war?

So etwa beschreibt er es selbst in der Einleitung zu Idwal Jones Roman, den der Arche Literatur Verlag diesen Herbst auf Deutsch neu herausgebracht hat. Dann läßt er seiner Begeisterung freien Lauf für das Buch und den Autor, der Meisterkoch, Journalist, Goldsucher und Rancher, kurz ein Abenteurer war.

Idwal Jones erzählt in seinem Roman von Jean-Marie, einem jungen Mann aus der Provence in den 30er Jahren. Seine Sinne leben für die kulinarischen Genüsse. Als er für eine Baronin ein Menü kocht, das unerwartet ihre liebsten Lebenserinnerungen wachküsst, wird ihm eine goldene Eintrittskarte in die Küche eines 3-Sterne-Restaurant in Paris gereicht, dem Faisan d‘Or. Hier in der Welt der Originale angekommen beschreibt der junge Koch die Aristokraten, Anarchisten und Mätressen, die das Restaurant füllen sowie eine Stadt, die auf der ständigen Suche nach kulinarischen Perlen ist.

Zu den Origanalen seiner Welt gehört auch Pierre, der Kellner des Restaurants: „Pierre war der hässlichste Kellner im ganzen Restaurant und der beste in ganz Paris. Er glich der Karikatur von Honoré Daumier: untersetzte Statur, hervorquellende Augen, Warzen und den in den Nacken gelegten kahlen Kopf einer Kröte. Es war hypnotisierend, ihm dabei zuzusehen, wie er Brot, Butter und Silberbesteck aus dem Nichts hervorzauberte. Pierre bannte jeden mit seiner Kunst, als fließe ein Elixier der Anmut durch seine Adern. Essen und Wein behandelte er mit großer Ehrfurcht. Wie Paracelus wusste er, dass er auch nur eine Brotkruste isst, mit den Elementen des ganzen Sternenhimmels verbunden ist.“ (Auszug aus Die Sterne von Paris, Seite 48)

Veröffentlicht im September 2009

Themen:

2 Kommentare

  1. Astrid

    Lese ich gerade – bin ja auch im zentrum der kulinarik:-) und unser vermieter des maison du jardinier hat es netterweise für mich bereitgelegt! Merci beaucoup, m. Conquand.

Schreib' uns!

Meistgelesen

Themen A-Z