Herzlich willkommen!

Valentinas ist das Online-Magazin über Kochbücher und ihre besten Rezepte.

Entdecke über 4.700 Beiträge: kuratiert, getestet & empfohlen.

Viel Freude
Katharina Höhnk

Aus Valentinas Küche: Rinderschmortopf mit Backpflaumen

Von Katharina Höhnk
Foto: Elisabeth von Pölnitz-Eisfeld

Wenn sich alle an der Tafel versammeln, die ersten Bissen genießen, dann tritt bei diesem Gericht ein langes Schweigen ein, bis der Erste innehält, zum Weinglas greift und im Stillen beschließt, dass das nur ein schöner Tag sein kann. So habe ich es viele Male erlebt. Dank an Lucas Hollweg und seiner Inspiration. PS: Der Schmortopf ist am zweiten Tag noch besser und ist perfekt mit Kartoffelpüree. Katharina

REZEPT:

Rinderschmortopf mit Backpflaumen
Für 4 Portionen

Zutaten
2 EL Olivenöl
1 kg Rindfleisch zum Schmoren, in 8 großen Stücken
Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle
150 g durchwachsener Speck, in Würfel oder dicke Streifen geschnitten
2 mittelgroße Zwiebeln, geschält und fein gewürfelt
4 Knoblauchzehen, geschält und grob gehackt
2 EL Tomatenmark
1 großer Stängel glatte Petersilie, plus etwas mehr für die Deko
4 Thymianzweige
1-2 Lorbeerblätter
1 TL gemahlener Kreuzkümmel
2 Zimtstangen
2 EL Rotweinessig
1 Flasche (750 ml) Rotwein
24 Backpflaumen, entsteint

Außerdem
1 Stück Backpapier, kreisrund zugeschnitten passend zur Größe des verwendeten Schmortopfs

Zubereitung
1. Den Ofen auf 150 °C vorheizen.

2. Das Öl in einem großen Schmortopf bei mittlerer Hitze erwärmen. Die Fleischstücke mit Salz und Pfeffer würzen und in 2-3 Portionen im heißen Öl rundum kräftig anbräunen. Das dauert pro Tour etwa 6 Minuten. Herausnehmen und in einer Schüssel beiseite stellen.

3. Im gleichen Öl den Speck 1 Minute anbraten, dann die Zwiebelwürfel hinzugeben und bei nicht zu starker Hitze unter häufigem Rühren noch 5 Minuten braten. Die Kräuter zu einem Bouquet garni zusammenbinden und mit dem Knoblauch, dem Tomatenmark, Kreuzkümmel und Zimt zugeben und einige Minuten anschmoren. Mit Essig und Wein ablöschen, dann das Fleisch samt ausgetretener Säfte zugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und aufkochen lassen, vom Herd nehmen und das Backpapier direkt auflegen (so trocknet das Fleisch beim Garen weniger aus). Den Topf mit einem ofenfesten Deckel dicht verschließen und den Schmortopf 2 Stunden im vorgeheizten Ofen garen.

4. Nach 2 Stunden die Backpflaumen untermischen und den Eintopf – am besten über Nacht – abkühlen lassen.

5. Etwa 90 Minuten, bevor das Gericht serviert werden soll, den Backofen erneut auf 150 °C vorheizen. Das Gericht zunächst auf dem Herd aufkochen, dann ohne Backpapier und Deckel für 1 Stunde in den Ofen stellen. Nach 30 Minuten kontrollieren, ob die Flüssigkeit im Topf das Fleisch noch bedeckt, wenn nicht, den Deckel doch wieder auflegen.

6. Den Schmortopf nochmal abschmecken und mit fein gehackter Petersilie bestreut am besten in tiefen Tellern oder Schüsseln auf einem cremigen Kartoffelpüree servieren.

Veröffentlicht im November 2015

Meistgelesen

Themen A-Z

a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z 0-9