Getränkebuch von Jessie Kanelos Weiner: Agua fresca

Getränkebuch von Jessie Kanelos Weiner: Agua fresca ★☆☆☆☆

Agua fresca – Der fruchtige Energiekick
Jessie Kanelos Weiner
Bassermann Verlag (2018)

Isabel Geigenberger

Von

Ein Stern: Am besten umtauschen.

„Erfrischend anders“ will das Buch „Agua Fresca“ von Jessie Kanelos Weiner sein – ob das immer positiv ist? Eine fruchtige Enttäuschung.

Aguas frescas, die „erfrischenden Wasser“, sind dem Reisenden aus Mexiko oder auch Spanien bekannt und finden zunehmend auch in den USA Verbreitung (gegen diese Art Einwanderung hat Herr Trump wohl noch kein Mittel gefunden). Mir waren sie allerdings noch nicht begegnet, daher nahm ich das Buch ausgesprochen unvoreingenommen und neugierig entgegen.

Fruchtige Farben leuchten uns vom Cover entgegen, alles verspricht Sommererfrischung, Leichtigkeit und gesunden Genuss. Interessant ist die Kombination aus Fotografie und Grafik, bei der die Fotos von vollen Gläsern oder Karaffen mit meist grünen Deko-Elementen (Minzblätter, Zitronen- oder Limettenscheiben) verziert wurden. Die Autorin tritt uns auf ihrer Webseite denn auch als „Illustrator, Author and Food Stylist“ entgegen – die Optik stimmt also schon mal.

Aufgeteilt sind die Rezepte in drei Gruppen: Durchstarter, Energiekick und Belebend. Diese Einteilung erscheint ausgesprochen beliebig, eine Farbsortierung wäre vergleichbar hilfreich. Sinnvoll wäre etwa eine Einteilung nach Zutaten gewesen: beerenlastig, mit Tee-Aufgüssen oder festen Anteilen wie Reis oder Nüssen. Jegliche Hintergrundinformation zu regionaler Herkunft, Darreichungsformen vor Ort oder lokalen Unterschieden erspart uns die Autorin, das Buch ist rein auf „Machen“ angelegt.

Ich bin mal so frei und verrate hier das Grundrezept, wie es auch auf der ersten Seite – „Die Basis“ – dargestellt wird: Obst und/oder Gemüse pürieren bzw. auspressen, durch ein Sieb passieren, eine Prise Salz und nach Belieben süßen, kühlen, mit Wasser aufgießen. Ja, und dann können sie noch mit etwas Frischem, Grünem schmücken und aromatisieren. Minze, Limettenscheibchen oder was Ihr Kühlschrank oder Garten sonst noch so hergeben.

Von so wertvollen Früchten wie Ananas, Mango, Pfirsich oder Papaya geht dabei das ganze Fruchtfleisch verloren. Dazu die Autorin: „Aufgefangenes Fruchtfleisch lässt sich wunderbar in Kuchen, Pfannkuchen oder Muffins verarbeiten.“ Ein Rezept dazu? Fehlanzeige – ein echtes Manko, denn mir widerstrebt es, von köstlichen aromatischen Sommerfrüchten nur den wässrigsten Anteil zu verwerten. Die Prise Salz fehlt nur selten, das ist etwas gewöhnungsbedürftig, jedoch an sehr heißen Tagen sicher gesund, da das Agua fresca damit quasi ein isotonisches Getränk wird. Ich empfehle jedoch erst einmal vorsichtiges Herantasten. Meine Kinder mögen das zum Beispiel nicht.

Zum Weiterlesen

Leseprobe beim Verlag

Website der Autorin

Ich versuche zunächst die Beeren-Zitronen-Variante, allerdings mit TK-Beeren, denn die frischen Him- und Brombeeren, deren Saison gerade ist, zu „entsaften“, bringe ich einfach nicht übers Herz. Ja, lecker, wie auch nicht. Die Kombination Wassermelone-Limette-Salz erfreut uns weniger – da waren uns einfache Melonenshakes, die man bei kernarmen Varianten auch ohne Passieren gut trinken kann, lieber. Zwischen den vielen Frucht-Beeren-Kombinationen versteckt sich auch Ungewöhnliches, so die Variation Reis–Zimt–Vanille. Sieht spannend milchig aus und schmeckt nicht schlecht, allerdings ausschließlich nach dem Vanilleextrakt.

Immer wieder finde ich mich beim Ausprobieren der Rezepte im Internet wieder, wo ich viele Informationen finde, die ich in so einem Büchlein gern gefunden hätte: Was ist Horchata, ach, Chiasamen werden auch verwendet, soso, in diesem Rezept für Reis-Zimt-Agua wird die Zimtstange mitpüriert. Allmählich verwandelt sich die Neugierde am Probieren eher in Ärger – wofür ein Buch, wenn nur oberflächlichste Infos darin zu finden sind? Ein Buch zu einem so eindimensionalen Thema sollte doch gerade in die Tiefe gehen und Zusammenhänge herstellen. So macht das keinen Spaß. Schade drum.

Nachgekochte Rezepte

Veröffentlicht im August 2018

Meistgelesen

Themen A-Z