Aus Valentinas Küche: Ingwer-Frühlingszwiebeln-Sauce

Aus Valentinas Küche: Ingwer-Frühlingszwiebeln-Sauce

Momofuku
David Chang, Clarkson Potter (2009)

Jeder hat sie, jeder braucht sie: Rezepte für Momente, wenn es ganz schnell gehen muss.

Eines meiner Lieblingsgerichte dieser Kategorie stammt aus dem legendären Kochbuch von Momofuku (das ich hier bereits kurz vorgestellt habe) – die Ingwer-Frühlingszwiebeln-Sauce. In meiner Küche hat sie den Status eines Pi mal Daumen-Rezepts erreicht, was quasi Kult bedeutet. (Weil ich so viele neue Rezepte ausprobiere, werden nur die wenigsten zweimal gekocht und nur die allerbesten gehen in Serie …)

Die Ginger Scalllion Sauce ist ein echter Allrounder (S. 57). Sie passt zu einem großen Asia-Mahl, aber eben auch pur zu Nudeln an faulen Tagen. Heute habe ich sie mit einer Schale Reis und frisch geschnibbelter Gurke serviert. Den Reis wasche ich übrigens immer am Morgen und lasse ihn ggf. sogar bis zum Abend einweichen. Dann ist er sehr schnell gekocht. Seit ich missboulettes „5 Schritte zum idealen Reis“ befolge, wird er perfekt.

momo-315

Zutaten & Zubereitung – Pi mal Daumen

½ Bund Frühlingszwiebeln, in sehr feine Ringe geschnitten
2-3 cm Ingwer, geschält und sehr fein gerieben
125 ml Sonnenblumenöl
1 EL Sojasauce, nach Geschmack mehr
1 ½ TL Reisessig, nach Geschmack mehr
Salz oder Fischsauce zum Abschmecken

Alle Zutaten miteinander vermischen. Am besten die Sauce eine Viertelstunde bis zur Verwendung ziehen lassen. Im Kühlschrank hält sie mehrere Tage.

Veröffentlicht im April 2013

Meistgelesen

Themen A-Z