Film: Gianni Di Gregorio – Das Festmahl im August

Film: Gianni Di Gregorio – Das Festmahl im August

Sommer im Rom – die Bewohner verlassen die Stadt für ein verlängertes Wochenende. Nur der weißweindurstige Giovanni bleibt zurück. Denn er muss sich um seine alte und eigensinnige Mutter kümmern, mit der er unter einem Dach lebt. Sein Schwäche ist, er kann so schlecht Nein sagen. Unvermutet kommen noch weitere extravagante Damen hinzu, die er versorgt. Regisseur und Drehbuchautor Gianni Di Gregorio gewann beim Filmfestival Venedig 2008 einen Preis für den Film in der Kategorie Bestes Regiedebüt.

Stimmen: „Ein zauseliger älterer Herr, der in Rom in einem wackligen Haus bei seiner Mutter lebt, kommt eines Tages in die Verlegenheit, ein Festmahl für ein paar aufgekratzte alte Frauen ausrichten zu müssen: Über diese schrullige Story des italienischen Regisseurs Gianni Di Gregorio lachte und jubelte das Publikum der am Wochenende zu Ende gegangenen 65. Filmfestspiele in Venedig lauter und enthemmter als wohl über jedes andere auf dem Festival gezeigte Werk. Di Gregorios Komödie “Pranzo Di Ferragosto” lief nur in einer Nebenreihe, der Settimana della critica, übertrumpfte aber die vier italienischen Beiträge im Wettbewerb um den Goldenen Löwen und viele andere Filme in der Zuschauergunst.” SPIEGEL

Veröffentlicht im Januar 2010

Themen:

Schreib' uns!

Meistgelesen

Themen A-Z