Aus Valentinas Küche: Der köstlichste Wassermelonen-Smoothie

Aus Valentinas Küche: Der köstlichste Wassermelonen-Smoothie

Foto: Elisabeth von Pölnitz-Eisfeld

Das Smoothie-Rezept ist bereits das zweite Jahr mein Sommergetränk schlechthin: Er ist so köstlich, dass jedem ersten Schluck ein glückliches Schweigen folgt. Ich finde, dass die Kombination der Zutaten manche aromatische Schwäche der puren Wassermelone mehr als nur ausgleicht, sie bringt ihr Aroma auf den Punkt. Die Zubereitung des Rezepts ist wunderbar einfach, denn es werden Eiswürfel, Wassermelone, Zitronensaft und Zucker püriert. Das ist alles.

REZEPT: Kühles Wassermelonen-Smoothie
ca. 1,25 l für fünf große Gläser

Zutaten
Hälfte einer Wassermelone (ca. 2,5 kg): Schale entfernen, in Würfel zerkleinern
Saft einer halben Zitrone
30 – 40 g Zucker
16 Eiswürfel
1 Prise Salz

Pürierstab

Zubereitung
Die Eiswürfel zunächst in einem Plastikbeutel mit dem Nudelholz klein stoßen. (Der Pürierstab stößt beim Zerkleinern ganzer Eiswürfel sonst an seine Leistungsgrenze.)
Alle Zutaten in eine tiefe Schüssel (es spritzt!) geben und mit dem Pürierstab zerkleinern, bis es eine homogene Masse ist. (Ggf. zur Vereinfachung in zwei Portionen einteilen und nacheinander pürieren.)

VON KÖCHIN ZU KÖCHIN
Als Variation eignet sich Minze als Zugabe. – Ich entferne die Kerne der Wassermelone nicht.

Veröffentlicht im Mai 2017

11 Kommentare

  1. Gabriele

    Ich habe die pürierte Masse mit Bitter Lemon und Mineralwasser aufgegossen und eine köstliche Limonade erhalten.

  2. susanne

    Wie wäre es mit der Party-Variante?

    Eine ganze Wassermelone aufrecht z.B. auf einem tiefen Teller hinstellen. Oben nur einen „Hut“ abschneiden -kommt später als Deckel wieder drauf-, etwas Fruchtfleisch mit dem Messer rausholen, um Platz zu machen. Dann mit dem Pürierstab direkt IN der Melone das Fruchtfleisch pürieren und ad libitum Zucker, Prosecco und einen Schuss Rum hineingeben. Eiswürfel rein, den am Anfang abgeschnittenen Hut als Deckel drauf und fertig! Man serviert am besten mit einer Suppenkelle. Das Fruchtfleisch, das man am Anfang rausgeholt hat, kann man auch wie beschrieben verarbeiten, um „aufzufüllen“.

    Viel Spaß beim Ausprobieren und danke für die tollen Rezepte!!

  3. Katharina

    Wowwww. Das klingt super. Das probieren wir aus.

  4. Freude am Kochen

    Oh, ja, das ist supersuperlcker. Wir haben einen Hochleistungsmixer und verwenden gar kein Eis sondern ungefähr die Hälfte Wassermelonen-Würfel die wir vorher tiefgekühlt haben.

    Kokosmilch oder ganze Kokosnuss (wenn man den nötigen Mixer hat) schmeckt auch genial lecker dazu 🙂

    Sonnige grüße

  5. Katharina

    Raki? Peter, wow, da wäre ich nie drauf gekommen.

  6. Peter Stirnemann

    Eine schöne Variation, allerdings mit Alkohol- ist Raki!

  7. Susanne

    Wir haben uns gestern bei drückender Hitze darauf gestürzt – was für ein erfrischender Genuss! Auch bei uns wird’s den Smoothie ab jetzt öfters geben! Vielen Dank für die tolle Idee, liebe Katharina!!

  8. Dori

    Hmm, habe ich diesen Sommer mal ausprobiert, weil ich noch Wassermelone übrig hatte.
    Wirklich sehr erfrischend! Wird nicht das letzte Mal in diesem Sommer gewesen sein, dass wir diesen Melonen-Smoothie gemixt haben.

    • Katharina

      Freut mich, Dori! Habe ihn dieses Wochenende wieder gemacht. Ich finde das Rezept nach wie vor klasse. Gerade auch, wenn die Wassermelone nicht so ganz top ist für den Rohverzehr.

Schreib' uns!

Meistgelesen

Themen A-Z