Rezept von Christian Henze: Superschnellsupergut-Schokomousse

Rezept von Christian Henze: Superschnellsupergut-Schokomousse

Schnell, einfach, ehrlich!

Unkompliziert kochen in 30 Minuten

Christian Henze, Fotos M. Schürle,
M. Grossmann (Food), A. Schätz (People)
Foto hier: Elisabeth von Pölnitz-Eisfeld
Südwest Verlag (2013)

Diese Mousse au Chocolat ist in der Tat einfach und schnell zuzubereiten. Sie ist so lecker,  dass die Menge des Desserts knapp werden könnte. Diese Mousse kommt ohne Ei aus und ist daher leicht im Genuss. Entscheidend ist zudem die Qualität der Schokolade. Am besten nicht daran sparen.  Sandra PS: Hier findest Du weitere Rezepte für Schoko-Mousse.

ORIGINALREZEPT: Superschnellsupergut-Schokomousse
Für 2-4 Personen

Zutaten
1 Tafel gute dunkle Schokolade (100 g)
250 g Sahne
2 Päckchen Vanillezucker
abgeriebene Schale von 1/2 unbehandelten Orange
2 Msp. Zimt
3 EL Mandeln (oder andere Nüsse)
3 EL Zucker

Zubereitung
1. Die Schokolade hacken und im Wasserbad oder in der Mikrowelle langsam schmelzen. Etwas auskühlen lassen.

2. Sahne steif schlagen und den Vanillezucker unterrühren. Flüssige Schokolade, Orangenabrieb und Zimt mit der Hälfte der Sahne zügig glatt rühren. Dann die restliche Sahne unterheben.

3. Schokomousse in eine Schale füllen und kalt stellen.

4. Mandeln in einer Pfanne mit dem Zucker karamellisieren. Abkühlen lassen und klein hacken.

5. Karamellmandeln vor dem Servieren über der Schokomousse verteilen.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im Juni 2013

7 Kommentare

  1. Sabine

    Funktioniert vielleicht sogar noch leichter, wenn die Schokolade in der vorsichtig warm gemachten Sahne geschmolzen, das Ganze dann kalt gestellt und nach ein paar Stundenwie normale Schlagsahne geschlagen wird. Das erspart das eventuell schwierige Hantieren mit geschlagener Sahne und warmer Schokolade (-:

    Funktioniert auch mit weißer Schokolade, da wird die Mousse aber nicht ganz so steif.

    Statt mit Orange schmeckt auch das Aromtisieren mit einem Alkohol eigener Wahl gut.

    Grüsse

    Sabine

    • Katharina

      Danke Dir für die Tipps. 🙂

    • Isabel

      und dann ist es eigentlich auch schon eine Ganache oder Pariser Creme… Kann man nix falsch machen. 🙂

  2. Becky

    Ich habe das Rezept heute ausprobiert und die Mousse war wirklich sehr lecker. 🙂 Sehr schnell gemacht, wenig Zutaten und trotzdem sehr fein, also insgesamt definitiv zu empfehlen!
    Die Menge reichte übrigens (zusammen mit einer Kirschsauce) für 2 Personen, wobei wir die Mousse auch nicht nach dem Essen gegessen haben. Nach einem guten Essen mag die Menge auch für 4 Personen reichen, aber dann werden die Portionen wirklich recht klein…

  3. Katharina

    Nicht wahr?
    Ich denke, es reicht für 4 Personen oder 2 Dessertliebhaber. 🙂

  4. Becky

    Hallo, das klingt ja sehr lecker und nach einem sehr schönen Dessert. Für wie viele Portionen reicht diese Menge denn ungefähr?

Schreib' uns!

Meistgelesen

Themen A-Z