Die schönsten Bücher fürs Weihnachtsfest

Die schönsten Bücher fürs Weihnachtsfest

Von Katharina Höhnk

Weihnachten steht vor der Tür. Es ist eine Zeit der Festlichkeiten, aber auch des Rätselratens. Was schenkt man wem? Denn in Zeiten, in denen alle das Notwendige zum Leben haben und unnötiger Überfluss gar nicht geht, werden die Ideen noch rarer. Daher kommt hier eine Sammlung der schönsten Bücher zum Thema Genuss, die inspirieren und das Leben bereichern.

 

So schmeckt die Welt – Leckereien und Feste rund um den Globus
Beth Walrond
Die Gestalten Verlag (2019), Leseprobe
Website der Autorin
Bei Amazon bestellen

Kochbuch von Beth Walrond: So schmeckt die WeltKochbuch von Beth Walrond: So schmeckt die Welt

Der Verlag über seine Neuerscheinung
So schmeckt die Welt nimmt Kinder ab 6 Jahren auf eine spannende Weltreise und zeigt ihnen, wie Menschen auf der ganzen Welt gemeinsam kochen, feiern und essen. Dabei lernen sie über 20 Feiertage, Gerichte und Traditionen kennen, die manchmal Hunderte oder sogar Tausende von Jahren alt sind. Mit vielen Informationen und Landkarten, die den einzelnen Kapiteln vorangestellt sind, macht Beth Walrond nicht nur Appetit, sondern vor allem Lust, die Welt und die verschiedenen Kulturen zu entdecken.

Valentinas erster Blick
Es ist nie zu früh, die Welt in ihren Unterschiedlichkeiten zu entdecken. Angefangen davon, wie man isst. Mit Händen, Stäbchen oder Besteck? „So schmeckt die Welt“ stellt Kontinente vor anhand von Traditionen, Gerichten und Zutaten. So erfährt der junge Leser, was Kolanuss, Maniok und Yamswurzel sind und was man in Nigeria daraus macht. Oder dass Halwa eine Süßigkeit Ägyptens ist. Ein Buch, das zudem auch den Vorlesern Freude macht.

 

Was uns schmeckt und was dahinter steckt
Nikola Schwarzer
Hirzel Verlag (2018), Leseprobe
Website der Autorin
Bei Amazon bestellen

Grundlagenwerk von Nikola Schwarzer: Was uns schmeckt und was dahinter stecktGrundlagenwerk von Nikola Schwarzer: Was uns schmeckt und was dahinter steckt

Der Verlag über seine Neuerscheinung
Süße Küche und Naturwissenschaften – eine viel bessere Kombination, als man zunächst meinen könnte. Denn eigentlich liegt beides ja gar nicht so weit auseinander. Rührt man nicht auch in der Küche wie in einem kleinen Labor Zutaten zusammen? Und wird dabei nicht auch aus einer zuerst ziemlich unansehnlichen Masse wie durch ein Wunder etwas ganz Neues? Im Idealfall ein wunderschöner, himmlisch duftender Kuchen?

Was dabei passiert und warum es passiert, genau darum geht es in diesem Buch. Und keine Angst – wer bei Naturwissenschaften an kaum verständliche Sätze, Reaktionsgleichungen und staubtrockene Fakten denkt, der liegt völlig falsch. Stattdessen versüßen zahlreiche Illustrationen, leckere Fotos und kleine Experimente viele spannende Fragen rund ums Backen. Und plötzlich sieht man ganz alltägliche Dinge bewusster und mit anderen Augen. Sei es die mal kurz zwischendurch weggenaschte Tafel Schokolade oder das gedankenverloren gelutschte Bonbon.

Valentinas erster Blick
Frühstens beim ersten Kuchen, spätestens bei der Hollandaise erfährt man mitunter schmerzlich, dass Kochen und Backen Chemie ist. Die Tatsache weckt aber leider nicht immer Neugierde. Schulerinnerungen werden schnell wach. Aber es gibt zum Glück Nikola Schwarzer. Die Autorin brennt für ihr Thema. Bei ihr lesen sich die Erläuterungen geradezu beschwingt. Auch die dargestellten Kurven bekommen Aufwind. Es lichtet sich, was Rezepte nicht immer aussprechen.

 

Der Käse-Atlas – Geschichte & Produktion, Sorten & Herkunftsregionen, Aromen & Verkostung
Tristan Sicard
Dorling Kindersley Verlag (2019), Leseprobe
Website des Autors
Bei Amazon bestellen

Grundlagenwerk von Tristan Sicard: Der Käse-AtlasGrundlagenwerk von Tristan Sicard: Der Käse-Atlas

Der Verlag über seine Neuerscheinung
Cremiger Camembert aus Frankreich, kräftiger Manchego aus Spanien, milder Emmentaler aus der Schweiz – da läuft Ihnen das Wasser im Mund zusammen? Dieses umfassende Käse-Buch stellt Ihnen über 400 Käsesorten aus der ganzen Welt mit Informationen zu Produktion und Verkostung sowie 25 Herkunftsländer detailliert vor. Genuss und Wissen wird hier auf mehr als 270 einzigartig illustrierten Seiten vereint. Ein Muss für alle Käseliebhaber!

Valentinas erster Blick
Käse ist ein geheimnisvolles Produkt. So vieles bleibt im Verborgenen, was zu dem Geschmackserlebnis führt – die Herstellung, Produzenten und Traditionen. Dieser Atlas klärt auf. Er bereitet das Sujet modern mit Infografiken auf informative Weise auf. Ein Wermutstropfen dabei ist, dass Käse aus Deutschland nur wenige Einträge hat. Ansonsten offenbart sich das Thema durchdacht und kundig.

 

 

Kochbuch für die kleine alte Frau. Mit Zeichnungen von Jutta Bauer
Sybil Gräfin Schönfeldt
Edition Momente (2018)
Bei Amazon bestellen

Kochbuch von Sybil Gräfin Schönfeldt: Kochbuch für die kleine alte FrauKochbuch von Sybil Gräfin Schönfeldt: Kochbuch für die kleine alte Frau

Der Verlag über seine Neuerscheinung
Eine kulinarisch-autobiografische Köstlichkeit ist dieses anregende Kochbuch von Sybil Gräfin Schönfeldt. Für all jene, die allein leben, aber eine selbst gekochte Mahlzeit lieben.

Valentinas erster Blick
Sybil Gräfin Schönfeldt ist 1927 geboren. Sie arbeitet als Autorin und Journalistin. Die Erzählungen aus „Kochbuch für die kleine alte Frau“ sind ein seltener Einblick und Rückblick. Immer warm, humorvoll und mit sich im Reinen. Die Autorin erzählt von Momenten, wenn sich das Leben und Kochen trafen, und von dem Jetzt im Alter. Berührend.

 

Milch & Moos: Vom Wandern und guten Essen – Brandenburg
Sina Schwarz & Theresa Wissmann
Edition Terra (2019), Leseprobe
Website der Autorinnen
Bei Amazon bestellen

Kochbuch von Sina Schwarz & Theresa Wissmann: Milch & MoosKochbuch von Sina Schwarz & Theresa Wissmann: Milch & Moos

Der Verlag über seine Neuerscheinung
Rausfahren, loswandern und genießen ― für ihren Blog »Milch & Moos« entdecken Sina Schwarz und Theresa Wißmann seit 2016 Brandenburger Landstriche und Lebensmittel. In diesem Buch verraten sie ihre liebsten Tagestouren und Wochenendausflüge: von der Sommerseen-Route bis zur Winterwanderung mit Saunabesuch. Ausgangs­punkt ist jeweils ein kulinarischer Schatz ― mal Ziegenkäse, aus dem man die Heidelandschaft schmeckt, mal aromatischer Honig oder Gin und Whisky aus alten Getreidesorten. Stimmungsvolle Fotografien und spannende Geschichten von Menschen, die ihre Vision von regionalem Genuss verwirklichen, machen Lust auf Stadtfluchten ins Berliner Umland.

Valentinas erster Blick
Die Berliner Wochenendausflügler sind eine feste Größe für die Region. Die Sehnsucht, der Masse Stein an den freien Tagen zu entkommen, ist gestern wie heute ungebrochen. Die quälende Frage lautet nur: Wohin soll es gehen? Das ist bereits so schwierig, aber erst recht für die, die Genießer sind. Denn Brandenburg ist nicht Bayern, wo Gastlichkeit und Genuss eine Kultur ohne Bruch sind. Aber mit diesem Scout an der Seite kann man künftig gelassen den Planungen entgegensehen. Denn die Autorinnen verraten, wo sich kulinarisch Entdeckungswürdiges versteckt und wie es sich mit einem Ausflug verbinden lässt – geerdet, immer das Schöne und Einfache suchend.

 

Story on a Plate – The Delicate Art of Plating Dishes
Rebecca Flint Marx
Die Gestalten Verlag (2019), Leseprobe
Website der Autorin
Bei Amazon bestellen

Grundlagenwerk von Susan Jung et al.: Story on a PlateGrundlagenwerk von Rebecca Flint Marx: Story on a Plate

Der Verlag über seine Neuerscheinung
Displaying food on a plate can turn a great dish into an artwork. Story on a Plate explores plating in all its facets, delving into the inspirations, artistry, and techniques behind some of the most imaginative and visually compelling plating across the globe. Through profiles of industry stars, how-to guides and spectacular photography, Story on a Plate invites you to learn simple ideas and techniques that will elevate your own plates of food from sustenance to art. From appetizers, main dishes and desserts, you will find eye-popping meditations on rhubarb served in Amsterdam, an egg nestled on a bed of hay in London, or a whimsical ode to honey in Hong Kong.

Valentinas erster Blick
Der angerichtete Teller ist eine ganz eigene Kunstform. Flüchtig – nur für den Augenblick gemacht. Wohl auch deshalb ist er permanentes Opfer der Handyfotografie. Dieses Medium hat seine Schwächen und deshalb ist es schön, die Werke auf Papier und großformatig zu betrachten. Das Buch präsentiert eine Sammlung gastronomischer Highlights, die zeigen, wie Mahl und Teller zu einem Ganzen verschmelzen.

 

Signature Dishes That Matter
Susan Jung, Howie Kahn, Christine Muhlke, Pat Nourse, Andrea Petrini, Diego Salazar, and Richard Vines
Phaidon Verlag (2019)
Bei Amazon bestellen

Kochbuch von Susan Jung et al.: Signature Dishes That Matter

Der Verlag über seine Neuerscheinung
A global celebration of the iconic restaurant dishes that defined the course of culinary history over the past 300 years.
Today’s food-lovers often travel the globe to enjoy the food of acclaimed chefs. Yet the tradition of seeking out unforgettable dining experiences goes back centuries, and this gorgeous book reveals the closely held secrets behind the world’s most iconic recipes – dishes that put restaurants on the map, from 19thcentury fine dining and popular classics, to today’s most innovative kitchens, both high-end and casual. Curated by experts and organized chronologically, it’s both a landmark cookbook and a fascinating cultural history of dining out.

Valentinas erster Blick
Das Signature Dish ist ein eigenes Genre der Kochkunst. Aus einem Gericht wird ein Eintrag in der kulinarischen Chronik mit Urheber und eigener Geschichte. Daher ist dieses Werk eine einmalige Sammlung, die sich an einem Überblick der wichtigsten Signature Dishes weltweit versucht, und das ästhetisch einmalig schön. Der Rezeptteil offeriert dabei das Geheimnis der Zubereitung.

 

Endlich Wein verstehen
Madelyne Meyer
Blog der Autorin

AT Verlag (2019), Leseprobe
Bei Amazon bestellen

Der Verlag über seine Neuerscheinung
Die Weinwelt umgibt ein Hauch von Exklusivität und Unnahbarkeit. Jahrgänge, Klassifikationen, Herkunftsbezeichnungen, Reblagen, Appellationen und oft absurde Aromenbeschreibungen überfordern viele Weinneulinge. So viel Ernsthaftigkeit behindert oft die Freude und Lust am Genuss – so die Überzeugung der jungen, unkonventionellen Wein-Bloggerin Madelyne Meyer, alias Edvin. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, Weinwissen humorvoll, ohne Hemmungen und unverkrampft zu vermitteln. Mit ihren witzigen Illustrationen bringt sie dem Anfänger auf freche, fröhliche und gleichzeitig simple und unverstellte Art den Wein näher. Von Gläsertypen bis zur Bedeutung von Terroir, von Sorten und Aromen bis zu Anbaugebieten und dem, was einen guten Wein eigentlich ausmacht, werden die wichtigsten Themen anschaulich und für alle verständlich dargestellt. So wird jeder im Handumdrehen zum Weinkenner, der sich im Weinalltag behaupten kann.

Valentinas erster Blick
Dass Sprache als Barriere genutzt wird, ist eine wiederkehrende Tatsache. So auch beim Wein. Aber es gibt ab jetzt Madelyne Meyer. Sie hat Humor, Stil und Kompetenz. Mit ihr hat das Thema plötzlich Leichtigkeit und Natürlichkeit, die dem Wein gerecht werden. Sie erklärt mit verblüffender Klarheit und persönlicher Note. Wunderbar.

 

Cocktailian Edition Nº1
Stefan Adrian
Mixology Verlag / TreTorri, Leseprobe
Bei Amazon bestellen

Der Verlag über seine Neuerscheinung
Cocktailian Edition Nº1 ist das neue Bookazine in der Tradition des Cocktailbuch-Bestsellers »Cocktailian — Handbuch der Bar«.
Ein Genusskompass, der mit eindrucksvoller Fotografie, Essays und Insidertipps, tiefgehende Einblicke in die Welt der Bars, Spirituosen und Cocktails gibt. Trinkkultur, Design, Handwerk, Reise und Kunst verschmelzen mit ihren Protagonisten und Geschichten, denn Barkultur ist schon lange nicht mehr nur Handwerk, sondern ein Lebensstil, gelebt und erzählt von den Persönlichkeiten vor und hinter dem Tresen.

Valentinas erster Blick
Wer eine Schwäche für die neue Cocktail-Kultur hat, findet in Cocktailian Edition Nº1 die Lektüre, nach der man sehnsuchtsvoll sucht. Stilistisch aufsehenerregend, aber auch das Informative und Inspirierende nicht außer Acht lassend. Und wer das Thema bisher als 90er abtat, wird hier das moderne und reiche Panoptikum der zeitgenössischen Barkultur entdecken. Ein Träumchen.

Veröffentlicht im Dezember 2019

4 Kommentare

  1. Thea

    Kochbuch für die kleine alte Frau. – Wollte ich mir letztes Jahr gleich kaufen, nachdem ich die reizende Gräfin in einer Talkshow gesehen hatte. Ganz wunderbar hat sie über ihr Kochen, das Einkaufen und die Vorratshaltung gesprochen. Sie hätte stundenlang erzählen können, und ich hätte nicht umgeschaltet.
    Endlich Wein verstehen. – Scheint der absolute Knaller zu sein. So viele begeisterte Kommentare, auch und vor allem von Weinprofis.

    • Katharina

      Oh, dann schaue ich mal auf YouTube nach der TalkShow. Ih finde das Thema mit dieser Forma des warmen weichen Eigenhumors so vernachlässigt. Mir fällt daneben nur Judith Jones ein und Pleasure for cooking for one.

    • Ulrike

      Von der Gräfin gibt es jetzt auch das „Kochbuch für den großen alten Mann“.
      Klingt nach einer guten Geschenkidee für alleinstehende ältere Männer. 😊

Schreib' uns!

Meistgelesen

Themen A-Z