Backbuch von Jim Lahey: My Bread (engl.)

Backbuch von Jim Lahey: My Bread (engl.)

Jim Lahey, My Bread
W. W. Norton & Co (2009)

Im November 2006 veröffentlichte der amerikanische Food-Journalist Mark Bittmann in der New York Times einen Artikel über ein revolutionäres Brot-Rezept mit der No-Knead Bread-in-a-Pot-Methode.

Urheber Jim Lahey (Sullivan Street Bakery, Manhatten) zeigte den Homecooks einen Weg, wie sie zuhause ein Brot mit minimalen Aufwand backen können, das aussieht, als käme es aus der besten Bäckerei der Stadt. Neben marginalen Knetaufwand gibt es beim Backen einen überzeugenden Kniff. Das Brot wird im Ofen in einem vorgeheizten Schmortopf gebacken. Der Vorteil liegt auf der Hand: Im geschlossenen Topf wird der Teig in kurzer Zeit so stark erhitzt, wie es kein durchschnittlicher Haushaltsherd schafft. Das ergibt eine dünne Kruste, so wie sie sein sollte. Ich habe es ausprobiert: Fantastisch! Nun hat Jim Lahey mit einem Backbuch nachgelegt. Sehr verlockend!

Jim LaheyMEHR ÜBER JUM LAHEY
Der Artikel The Secret of Great Bread: Let Time Do the Work von Mark Bittman aus der NYT – Zur Website

Jim LaheyMEHR ZU DER METHODE
Die Food-Bloggerin Petra von Chili und Ciabatta probierte die Methode aus. Zu Petras Blog

My Bread by Jim Lahey with Rick Flaste

Veröffentlicht im September 2009

Schreib' uns!

Meistgelesen

Themen A-Z