Herzlich willkommen!

Valentinas ist das Online-Magazin über Kochbücher und ihre besten Rezepte.

Entdecke über 4.700 Beiträge: kuratiert, getestet & empfohlen.

Viel Freude
Katharina Höhnk

Kochbuch-Verlosung im Oktober: 3 x Gemüse & Fisch

Kochbuch: Gemüse & Fisch. 80 perfekt kombinierte Genießerrezepte, Bart van Olphen, Fotos: David Loftus, Christian Verlag (2021)

Gemüse & Fisch heißt die Neuerscheinung des niederländischen Autors Bart van Olphen, die in diesem Monat an drei Zeitpass-Leser:innen verlost wird. Das Kochbuch bietet 80 Genießerrezepte.

Bart van OlphenBart van Olphen ist ausgebildeter Koch und Experte für nachhaltigen Fischfang. Er betreibt die Fair Trade-Marke Fish Tales, die es auch in Deutschland zu kaufen gibt. Bekannt ist er vor allem durch seinen YouTube-Kanal Bart’s Fish Tales, der zu Jamie Olivers Foodchannel gehört. Hier präsentiert der in Amsterdam lebende Autor Rezepte und Methodik, aber auch Information über die Fischindustrie weltweit.

Moderne Fischküche: mehr Gemüse, weniger Fisch

Auf Valentinas wurden bereits zwei seiner Kochbücher vorgestellt: auf Frisch aus der Dose und Frisch gefischt folgt nun die Neuerscheinung Gemüse & Fisch. Und die liest sich spannend! Denn Bart van Olphen präsentiert darin eine moderne Fischküche für zu Hause, die Länderküchen weltweit einbezieht, aber auch die Umwälzung der Kulinaristik.

Sie beginnt bei der veränderten Rolle des Gemüses. Es sei kein Füller mehr wie früher, sondern nunmehr Grundlage seiner Rezepte geworden, schreibt Olphen in der Einleitung. Erst dann folge für ihn der Fisch, aber bescheidener und in kleineren Portionen, als er es als Koch noch gelernt habe. Einnehmend ist auch, dass Olphen seinen Rezepten eine Warenkunde für Salzgemüse und Algen voranstellt, die immer populärer werden und so gut schmecken.

Ich freue mich, dass Valentinas in diesem Monat drei Exemplare der Neuerscheinung Gemüse & Fisch an Zeitpass-Leser:innen als Dankeschön für den Support verlost. Ich hoffe, dass meine Frage Spaß macht! KH

Verlosung
3 x Gemüse & Fisch von Bart van Olphen

Mitmachen
1. Voraussetzung: Du hast einen aktiven Zeitpass.
2. Bitte beantworte die Frage per Kommentar:
An welchen Fisch oder welches Schalen- bzw. Krustentier hast Du Dich noch nicht herangewagt, aber würdest es gerne?
3. Du hast eine Versandadresse in der EU.

Auslosung
29. Oktober 2021

Update: Es wurde ausgelost! Gewonnen haben:

  • Kerstin: Eine ganze Dorade. Wahrscheinlich ist das ganz einfach und simpel, aber ich fürchte immer, dass ich die entscheidenden Kniffe nicht kenne…
  • Garmin: Sardinen und Krebse. Bei den Krebsen habe ich allerdings Bedenken sie lebend ins Wasser zu werfen. Bei Hummer detto.
  • Crista: Da Karpfen zu den wenigen nachhaltigen Fischen gehört, wird es Zeit sich endlich der Herausforderung zu stellen. Da muss ich ran ..Als leidenschaftliche Seafood Liebhaberin sind Krustentiere regelmäßig auf dem Tisch dank Asiamärkten ..elegant Taschenkrebs zu essen schaffe ich auch noch nicht.

Herzlichsten Dank für die offenen Antworten!

Veröffentlicht im Oktober 2021

60 Kommentare

  1. Carolin

    Seit kleinauf liebe ich Karpfen. Traditionell wurde der immer paniert serviert. Vor einigen Jahren habe ich dann die Zubereitungsvariante „blau“ entdeckt. So lassen sich bestimmt allerhand Fische herrlich zubereiten, nicht nur Karpfen…

  2. Marion

    Hummer….. würde ich gerne mal essen, aber ans zubereiten traue ich mich erst recht nicht.

  3. Wolfgang

    Pulpo! Hab‘ ich schon sehr guten gegessen im Restaurant. Aber selber machen? Hmm, ich weiß nicht..

  4. Anja

    Großer Pulpo und ganzer Fisch in der Salzkruste stehen noch auf der Wunschliste

  5. Johannes

    Ich würde gerne mal eine Languste zubereiten.

  6. Rena

    Kleine Kalamare hab ich schon zubereitet, aber an einen großer Pulpo habe ich mich nicht herangetraut…

  7. Ralph

    Steinbutt ist schon länger auf meiner Liste. Habe ich aber bisher noch nicht auf die Reihe bekommen. Und was es viel zu selten gibt ist fangfrischer Fisch, so z.B. als gegrillte Forelle. Scheitert leider am Aufwand, diesen zu besorgen.

  8. Reinhard

    Hummer, Languste, Krebse

  9. Annette

    Red Snapper…den haben wir mal in toller Qualität in Griechenland gegessen. Hier habe ich ihn noch nicht frisch angeboten gesehen.

  10. Sibylle

    Karpfen habe ich noch nie zubereitet, würde es sehr gerne mal versuchen!

  11. Gisela

    Habe vieles schon probiert.
    Vertrage aber leider keine Muscheln .
    Esse seit einem Triest Besuch sogar Pulpo und Tintenfisch. Lecker!!
    Sonst würde ich auch alles zubereiten, aber Krake habe ich noch nicht.
    Ist auch an der Nordsee nicht so einfach zubekommen

  12. Kerstin

    Eine ganze Dorade. Wahrscheinlich ist das ganz einfach und simpel, aber ich fürchte immer, dass ich die entscheidenden Kniffe nicht kenne…

  13. Ulrike

    Hummer. Wir mögen ihn gerne, haben ihn aber immer nur im Restaurant gegessen.

  14. Rita

    Einen im Ganzen gebratenen Fisch!
    Um es genau zu sagen, die Vorbereitung macht mir etwas Angst – aufschneiden, Rückgrat entfernen und die Gräten entfernen.
    . . . 🤔

  15. Sabine

    Krabben und Pulpo sind die Dinge, die schon lange auf meiner Liste stehen.

  16. Sabine

    Hecht als Ganzes – hm, wie ist das mit den Gräten? Oder doch lieber Hechtklößchen….

  17. Ilka

    Ja, Hummer den habe ich noch nicht zubereitet. Das würde mich reizen. Und Karpfen, aber da weiss ich gar nicht, ob er mir schmeckt.

  18. Marlies

    Wir essen sehr gerne Fisch und Meeresfrüchte . Noch nie zubereitet habe ich Hummer, das würde ich gerne einmal probieren.

  19. Yvonne

    seit einem Bretagne-Urlaub vor Jahren träume ich -wie einige Andere hier schon erwähnten- von der Zubereitung von Rochenflügel. Weitere Kandidaten: Krustentiere größer als Tiger-Prawns, fluffige Hechtklößchen, ganze Fische vom Grill…
    Jetzt habe ich Hunger….

  20. Ursula

    Hummer und gefüllte Tuben vom Tintenfisch stehen noch auf meiner To-do-Liste.

  21. Ute

    An Tintenfisch habe ich mich noch nie getraut, obwohl ich den soooo lecker finde…

  22. Annette

    Butterkrebs (soft shell crab): schmeckt so gut, ist so schwer zu finden und ich habe mich noch nicht getraut, ihn zu kochen, würde aber gerne.

  23. Christine

    Cranceola a la Veneciana – also Seespinne. Bei jedem Venedig Besuch in der „Madonna“ gegessen, einfach phantastisch. Trauen tät ich mich sogar, nur bekommt man sie in Wien nicht zu kaufen, die Tiere sind rasch verderblich und müssen extrem frisch sein…
    Vielleicht nächstes Mal Venedig im Appartment mit Küche 🙂

  24. Bettina

    Wenn auf der Speisekarte eines guten Restaurants HUMMER steht, dann muss ich dieses Luxusessen bestellen! Noch nie selber zubereitet, würde mich aber gerne mal rantrauen. Einen Fischhändler meines Vertrauens gibt es in der Nähe. Fehlt nur noch das Kochbuch 👩‍🍳 Bettina

  25. Fadja

    Ein gut und lecker zubereiteter Karpfen! Muss es immer ein ganzer Fisch sein? Oder wird Karpfen auch zerlegt verkauft? Würde ich gerne probieren!

  26. Esther

    Ich würde mich gerne mal an eine Miesmuschelsuppe wagen.

  27. Christel

    Ich esse gerne Fisch, habe selbst bisher jedoch noch nie versucht einen Fisch im Ganzen zuzubereiten, steht aber ganz oben auf meiner To Do Liste. Tintenfisch steht ebenfalls auf dieser Liste.

  28. Kirsten

    Ich denke immer wieder darüber nach eine frische Scholle oder einen anderen Plattfisch selbst zu braten, aber wenn ich beim Fischhändler stehe bekomme ich dann doch kalte Füße…ist bestimmt ganz einfach☺️.

    • Dr. Peter

      Hecht wäre eine Herausforderung, er soll aber so viele Gräten haben, so dass ich mich bisher nicht getraut habe.

  29. Ulrike

    An frischen Tintenfisch würde ich mich gerne mal ran trauen. Bisher befürchte ich, dass er zäh werden könnte.

  30. Sabine

    Rochen – und Rochenflügel, denn wo immer ich das essen durfte, war es was Besonderes. Wobei ich gestehen muss, ich hab es mal probiert, aber es sah nicht so aus, als wollte ich es uns zumuten. Glücklicherweise finde ich ja genügend andere Fischrezepte bei Valentina‘s und auch kochbuchtipps! Danke dafür.

  31. Birgit

    Langusten- diese habe ich mal fangfrisch in Sri Lanka gegessen und war einfach begeistert

    • Charlotte

      Hechtklößchensuppe und gegrillter Schwertfisch stehen schon (zu) lang auf der Probierliste.

  32. Claudia

    HUMMER!
    Einmal auf Guadeloupe frisch gegrillt aus dem Meer genießen dürfen.
    HAMMER!

  33. Lena

    Ich würde gern mal eine Languste zubereiten. Am liebsten eine, die ich vorher selbst gefangen hätte!

    • Hartmut

      Ich hätte da ein Rezept: einen ganzen Oktopus zu zubereiten. Bis jetzt habe ich mich nicht getraut.

  34. Andrea

    Schon lange habe ich vor Forellen zu grillen, gescheitert ist es bisher daran, dass ich noch nicht weiß, wo ich gute Forellen kauen kann aus nachhaltiger Fischzucht.

  35. Viola

    Hummer 🦞
    Ich traue mich nicht sie zu kochen, obwohl ich Hummer über alles liebe ihn zu essen.

  36. Charlotte

    Ich möchte gerne mal einen Rochen-Flügel ausprobieren, wie ihn der französische Markthändler anbietet.

  37. Katja

    Ich liebe Fisch, bin aber bei der Zubereitung immer sehr scheu. Lachs ist soweit ich mich erinnern kann der wirklich einzige Fisch den ich bisher zubereitet habe. Vielleicht habe ich ja Glück und gewinne das Buch, dann werde ich loslegen und meine Kochkünste erweitern.

    • Garmin

      Sardinen und Krebse. Bei den Krebsen habe ich allerdings Bedenken sie lebend ins Wasser zu werfen. Bei Hummer detto.

  38. Rebekka

    Seeigel, noch nie gegessen, aber es schaut einfach so spannend aus

  39. David

    Entenmuscheln/Perceves aus Portugal würd ich gerne mal zubereiten. Kann man hier praktisch nicht drankommen.

  40. Katharina

    SchweineLachs *g*! (nein, das ist natürlich Blödsinn).
    Tatsächlich traue ich mich an keinen Knurrhahn, wie er in eine ordentliche Fischsuppe gehört. Aber optisch schreckt mich dieser Fisch tatsächlich ab. Vielleicht braucht es aber einfach noch ein bisschen Zeit bis ich mir den Ruck gebe ihn einfach mal mit einzupacken.

    • Jessica

      Hummer und Krebse! Ich bevorzuge bei der heimischen Fischzubereitung einheimischen Fisch von der Fischerei um die Ecke wie Saibling und Forelle. Da geht nie was schief und ist immer super frisch.

  41. Silke

    Die Tiere mit der harten Schale – Hummer, Krebse, Scampis- selbst zuzubereiten, fand ich bis jetzt nicht verlockend.

  42. Dominique

    Bisher habe ich mich noch nicht an Austern herangewagt. Der Gedanke an die glibberige Konsistenz schreckt mich ab.

    • Esther

      Krebse. Habe einmal ein Kochkurs in Singapur besucht. Pfeffer-crab….da man jedoch den Krebs a la minute töten musste, habe ich mich nue nachgekocht. Esther

  43. Julia

    Austern! Ich habe sie einmal probiert und fand sie damals schlicht salzig, glibberig und eher eklig. Nachdem aber soviele Leute davon schwärmen, sollte ich Ihnen vielleicht noch eine Chance geben.

  44. Katharina

    Ich bin als Betreiberin von Valentinas von der Teilnahme natürlich ausgeschlossen, aber möchte mich outen: Karpfen, Plattfische und Krebse sind in meinem Repertoire ein echte Leerstelle! Herzlichst Katharina

    • Claudia

      Plattfisch (Steinbutt) hab ich dieses a Jahr das erste mal selbst zubereitet auf Usedom frisch vom Kutter. Sehr simple und mega lecker!

      • Crista

        Da Karpfen zu den wenigen nachhaltigen Fischen gehört, wird es Zeit sich endlich der Herausforderung zu stellen. Da muss ich ran ..Als leidenschaftliche Seafood Liebhaberin sind Krustentiere regelmäßig auf dem Tisch dank Asiamärkten ..elegant Taschenkrebs zu essen schaffe ich auch noch nicht.

  45. Friederike

    Aal. Ich hab bisher nur geräucherten (in Norddeutschland) und rohen (in Japan) gegessen, frage mich aber, ob er noch mehr kann.

  46. Bernhard

    an alles krebsartige hab ich mich bis jetzt noch nicht so rangetraut! obwohl ich öfters mal mit octopus, pulpo, gambas, muscheln usw. hantiere, habe ich doch richtig Respekt vor den ganzen Zangen und Greif- und Kneifwerkzeugen….

  47. Claudia

    In unserem USA Urlaub an der Ostküste gab es oft die Möglichkeit Hummer zu essen, in Restaurants oder an Straßenständen. Trotzdem habe ich es nie ausprobiert und bereue es im Nachhinein. Ich würde es jetzt gerne wagen.

    • Anja

      Esse alles liebend gerne, aber bei der Zubereitung gibt es Hemmschwellen… Austern und Hummer sind ganz oben auf der „möchte ich gerne mal versuchen“

  48. Tanja

    Als Kinder haben wir die Karpfen im Maschsee in Hannover mit Begeisterung gefüttert. Später habe ich erfahren, dass man die auch essen kann. Ich fand das eher unappetitlich und habe mich nie herangetraut. In der neuen Effilee ist nun ein Artikel zu Karpfen – und ich bin neugierig geworden und habe Lust auf Experimente.

    • Verena

      Alles was aus dem Meer kommt esse ich liebend gern und habe auch keinerlei Probierhemmung. Mit dem selbst Zubereiten schaut das anders aus: große Angst es „zu versauen“ und damit das Tier nicht abschließend wertgeschätzt zu haben.

      • Ulrike

        Ich würde gerne Krustentiere zubereiten können, da habe ich mich noch nicht drangetraut, ein leckerer Hummer wäre ein Traum.

Schreib' uns!

Meistgelesen

Themen A-Z

a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z 0-9