Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Valentinas-Kochbuch.de – kochen, essen, glücklich sein | September 17, 2014

Nach oben scrollen

Top

Rezept von Tanja Dusy: Elsässer Mirabellenkuchen

Rezept von Tanja Dusy: Elsässer Mirabellenkuchen

Frankreich – Die Küche, die wir lieben
Tanja Dusy, Fotos K. Einwanger, GU Verlag (2011)
Mehr über den Kochbuch-Verlag

Dieser Kuchen schickt mich auf eine Zeitreise, Jahre zurück in den Garten einer Freundin im paradiesischen Südfrankreich, auf dem Tisch ein von der Oma gebackener Obstkuchen. Exakt hatte ich ihn bislang nicht replizieren können, aber das hier, das ist er! Aufs i-Tüfelchen! Einfach göttlich… Annick

ORIGINALREZEPT: Elsässer Mirabellentarte – Tarte Alsacienne aux Mirabelles
Für 1 Tarteform (26 cm Ø)
Zubereitung: 30 Min.
Kühlen: 30 Min.
Backen: 45 Min.

Zutaten für den Teig
180 g Mehl • Salz
50 g Zucker
100 g kalte Butter
4–6 EL Milch oder Wasser
Mehl zum Arbeiten
Butter für die Form
getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Zutaten für den Belag
600 g Mirabellen
4 EL Zucker
2 Eier und 2 Eigelb (Größe M)
200 g Sahne
Mark von ½ Vanilleschote
2 EL Obstbrand (nach Belieben)
2 EL gemahlene Mandeln

Zubereitung
1. Für den Teig Mehl mit 1 Prise Salz und Zucker in einer Rührschüssel mischen. Butter in Stückchen daraufgeben und mit einem großen Messer unter das Mehl hacken. Dann mit den Händen zu Bröseln zerreiben und zum Schluss möglichst zügig mit Milch (nach und nach so viel wie eben nötig dazugeben) zu einem glatten Teig kneten. Zur Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Min. kühl stellen.

2. Den Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen. Die Form fetten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche so groß ausrollen, dass er Boden und Ränder der Form bedeckt. Hineinlegen und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Mit Backpapier auslegen, die Hülsenfrüchte darauf verteilen und den Boden im Ofen (Mitte) ca. 15 Min. vorbacken. Papier mit Hülsenfrüchten abnehmen und den Boden 5 Min. weiterbacken, bis er nur ganz leicht gebräunt ist. Herausnehmen, den Ofen eingeschaltet lassen.

3. Inzwischen für den Belag die Mirabellen waschen, trockentupfen, Stiele abzupfen. Zucker, Eier, Eigelbe, Sahne, Vanillemark und nach Belieben Obstbrand gut verrühren, aber nicht schaumig schlagen. Den Teigboden mit Mandeln bestreuen, Mirabellen darauf verteilen, Guss gleichmäßig darübergießen. Tarte im Ofen in 20–25 Min. goldgelb backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Varianten: Bunter Obstkuchen
Tartes kann man auch, wie beschrieben, mit Aprikosenhälften (Rundung nach unten), dicken Spalten von Äpfeln oder Birnen sowie Süßkirschen backen. Oder: Den Teig ca. 30 Min. blind backen (die letzten 5 Min. ohne Papier und Hülsenfrüchte). Auskühlen lassen und 1 Portion kalte Konditorcreme aufstreichen. Darauf 500 g gemischte Beeren legen und mit Tortenguss, Aprikosen- oder Apfelgelee überziehen.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Geschrieben im Juni 2011

5 Kommentare

  1. Suse

    Das Rezept hört sich fantastisch an, aber mir drängt sich die Frage auf, ob die Mirabellen tatsächlich mit Stein verwendet werden sollen. Wenn ja, hat dies einen besonderen Sinn?

    • Suse

      getestet und für sehr gut befunden – trotz Kernen.

      • Sorry Suse, meine Antwort ist so spät, da ich im Urlaub war. Bei den Mirabellen verhält es sich ähnlich wie bei Kirschen: Entsteint man sie, dann läuft beim Backen ihr Fruchtsaft aus und der Kuchen wird leicht matschig. Beim Klassiker Clafoutis, der mit Kirschen zubereitet wird, trifft man auf beide Varianten – mit und ohne Stein. Geschmackssache. :-)

  2. Stefan 28.08.2013

    Hallo Katharina,
    besten dank für das Rezept. Schmeckt hervorragend.

    LG, Stefan

Kommentieren

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Angaben sind mit * markiert.