Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Valentinas-Kochbuch.de – kochen, essen, glücklich sein | December 5, 2016

Nach oben scrollen

Top

Rezept von Susanna Bingemer & Hans Gerlach: Chiasamen-Grütze mit Himbeeren

Rezept von Susanna Bingemer & Hans Gerlach: Chiasamen-Grütze mit Himbeeren

Kochen mit Superfoods – Rezepte
für Körper, Kopf und Seele
Susanna Bingemer & Hans Gerlach
Fotos Maria Grossmann & Monika Schürle
Gräfe und Unzer (2015)
Mehr über den Verlag

Die Chiasamen-Grütze dürfte einigen auch als Chiapudding bekannt sein. Hier zaubern Himbeeren und Mandelmilch mit Chiasamen ein cremig leichtes, leckeres und unkonventionelles Dessert. Statt frischer Himbeeren habe ich aufgetaute Tiefkühlhimbeeren verwendet. Nur die Frage, was mit den 300 g übrigen Gramm passiert, konnte ich im Rezept nicht beantwortet finden. Ich habe kurzerhand die gesamten Himbeeren mit der Mandelmilch püriert, was wunderbar klappte. Die Menge der Milch würde ich beim nächsten Mal noch etwas reduzieren, damit das Ergebnis noch fester wird. Theresa

ORIGINALREZEPT von Susanna Bingemer & Hans Gerlach: Chiasamen-Grütze mit Himbeeren
Für 4-8 Personen
10 Min. Zubereitung
30 Min. Quellen
30 Min. Ruhen

Zutaten
400 g Himbeeren (oder Erdbeeren)
350 ml Mandelmilch (oder eine andere Nussmilch)
5 EL weiße Chiasamen
1 Prise Vanillepulver
3 EL Holunderblütensirup (oder Grenadinesirup oder ein anderes flüssiges Süßungsmittel)
4 EL Mandelblättchen

Zubereitung
1. Die Himbeeren verlesen, nur wenn nötig, vorsichtig waschen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Etwa 100 g Himbeeren mit der Mandelmilch im Mixer pürieren, dann das Püree zum Entfernen der Himbeersamen in ein Sieb abgießen.

2. Die Chiasamen mit Himbeer-Mandelmilch, Vanillepulver und Holunderblütensirup verrühren und mindestens ca. 30 Min. quellen lassen. Dann die Chiasamen-Grütze einmal umrühren und nach Belieben in vier große oder acht kleine Schälchen oder Gläser geben. Anschließend die Grütze weitere 30 Min. ruhen lassen.

3. Inzwischen die Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett unter Rühren hellbraun rösten, dann herausnehmen und abkühlen lassen. Die Chiasamen-Grütze mit Mandelblättchen bestreut servieren.

Variante – Kokospudding
Für 4 Personen: 4 EL Chiasamen, 60 g getrocknete Soft-Pflaumen, 2 EL Carobpulver, 1 EL Mesquitepulver, 400 ml Kokoswasser (Bioladen) und 100 g frisches Kokosnussfruchtfleisch (oder 50 g Kokosraspel in 4 EL Wasser einweichen) im Mixer fein pürieren. 200 g Heidelbeeren waschen, verlesen, abtropfen lassen und mit dem Kokospudding anrichten. 1 EL Kakaonibs und 2 EL Erdmandelmehl im Blitzhacker mahlen und darüberstreuen.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Geschrieben im März 2016