Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Valentinas-Kochbuch.de – kochen, essen, glücklich sein | July 28, 2016

Nach oben scrollen

Top

Rezept von Stevan Paul: Feine Nudeln mit Estragon-Butterforelle und Orangenrahm

Rezept von Stevan Paul: Feine Nudeln mit Estragon-Butterforelle und Orangenrahm

Heute koch ich, morgen brat ich –
Märchenhafte Rezepte
Stevan Paul
Fotos Daniela Haug
Hölker Verlag (2015)
Mehr über den Verlag

Unser Favorit aus dem Kochbuch von Stevan Paul und mittlerweile familienintern ‚Rapunzelnudeln‘ genannt. Das Rezept klingt wunderbar einfach und sieht verlockend aus. Zusammen mit dem Forellenkaviar ein Gedicht. Katja PS: Die Orangenfilets sehen hübsch aus, sind aber aus meiner Sicht entbehrlich.

ORIGINALREZEPT von Stevan Paul: Feine Nudeln mit Estragon-Butterforelle und Orangenrahm
Für 6 Personen
Zubereitungszeit: 35 Minuten

Rapunzel hatte lange, prächtige Haare, fein wie gesponnen Gold, so steht es im Märchen, Haare galten einst als Kraftquell und Sitz der Seele. Die feinen, goldenen Capellini-Nudeln in diesem Rezept dürften seelenwärmende Funktion haben.

Die italienische Pasta-Sorte (deutsch übersetzt: Härchen) erinnert an hauchdünne Spaghetti und gehört mit einem Durchmesser von 0,88 mm zu den feinsten italienischen Nudeln. Genießer schätzen das unvergleichliche Mundgefühl der zarten Nudeln. Dieses Rezept lässt sich aber auch mit dünnen Spaghettini oder Tagliatelle zubereiten.

Zutaten
100 g Schalotten
70 g Butter
1 TL Zucker
2 EL trockener Sherry
250 ml Winzersekt plus etwas zum Abschmecken
400 ml Fischfond aus dem Glas
500 ml Sahne
Salz
Cayennepfeffer
Saft von ½ Zitrone
2 Saftorangen
6 Zweige Estragon (wahlweise1-2 Msp. Getrockneter Estragon)
12 Forellenfilets à ca. 60 g (entgrätet)
2 EL Öl
Pfeffer
250 g Capellini-Nudeln
50 g roter Forellenkaviar

Zubereitung
1. Die Schalotten in Streifen schneiden und in 50 g Butter glasig dünsten. Mit Zucker bestreuen und mit Sherry auffüllen. Den Sekt zugießen und offen 5 Min. einkochen. Fischfond zugeben und ebenfalls offen 10 Min. einkochen. Anschließend die Sahne zugeben und offen 10 Min. einkochen. Dann die Sauce pürieren und durch ein Sieb passieren. Mit Salz und einem Hauch Cayennepfeffer würzen. Mit einem Schuss frischem Sekt und einem Spritzer Zitronensaft abschmecken.

2. Die Orangen so schälen, dass dabei auch die weiße Haut komplett entfernt wird. Filets zwischen den Trennhäuten herausschneiden und beiseitelegen. Die Estragonblättchen von den Zweigen zupfen. Forellenfilets in einer großen Pfanne im heißen Öl von jeder Seite 1-2 Min. braun anbraten. 20 g Butter und die Estragonblättchen zugeben und durchschwenken. Mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Die Capellini nach Packungsanweisung in Salzwasser kochen. Abgießen, abtropfen lassen und heiß mit der Hälfte der Sauce vermischen. Mit Salz würzen. Mit Gabel und Löffel Nudelnocken drehen, diese mit den Forellenfilets und den Orangenfilets auf vorgewärmten Tellern anrichten. Die übrige Sauce mit dem Stabmixer schaumig pürieren und über das Gericht geben. Mit Kaviar toppen und sofort servieren.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Geschrieben im Februar 2016