Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Valentinas-Kochbuch.de – kochen, essen, glücklich sein | February 25, 2017

Nach oben scrollen

Top

Rezept von Salma Hage: Zucchini-Quinoa-Salat mit Halloumi

Rezept von Salma Hage: Zucchini-Quinoa-Salat mit Halloumi

Orient – köstlich vegetarisch
Salma Hage
Fotos Liz & Max Haarala Hamilton
Edel Verlag (2016)
Mehr über den Verlag

Ein Salat, der einfach alles hat: frische Kräuter, geröstete Zucchini, gebratenen Halloumi und on top knusprige Pinienkerne. Die Grundlage bildet nussiger Quinoa. Da passt alles! Christiane

ORIGINALREZEPT von Salma Hage: Zucchini-Quinoa-Salat mit Halloumi
Für 4 Personen
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Garzeit: 35 Minuten

Nussige Quinoa, gegrillter Halloumi und frische Kräuter, aufgepeppt mit spritziger Zitrone, bilden die Grundlagen für diesen wunderbaren Salat. Er schmeckt warm ebenso lecker wie kalt.

Tipp
Den Halloumi durch festen Tofu ersetzen. Den Tofu dafür in ½ Zentimeter dicke Scheiben schneiden und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Mit Kreuzkümmel und reichlich Salz und Pfeffer würzen, dann in der Grillpfanne braten.

Zutaten
500 ml Gemüsebrühe
250 g Quinoa
2 Zucchini
3 EL natives Olivenöl extra, plus Öl zum Beträufeln und Braten
Salz und Pfeffer
2 TL gemahlener Kreuzkümmel
Saft von ½ Zitrone
1 EL Weißweinessig
250 g Halloumi, in 1 cm dicke Scheiben geschnitten
1 kleines Bund Minze, Blätter gehackt
1 kleines Bund Petersilie, Blätter gehackt
50 g Pinienkerne, geröstet

Zubereitung
1. Den Ofen auf 180°C (Umluft 160°C) vorheizen. Die Gemüsebrühe in einem großen Topf bei mittlerer Hitze erhitzen. Die Quinoa einrieseln lassen. Zum Kochen bringen und die Körner 12 Minuten kochen, bis sie gar sind, aber noch Biss haben. Abgießen, spülen und gut ausdrücken. Die Quinoa mit einer Gabel auflockern und zum Abkühlen beiseitestellen.

2. Die Zucchini längs in 8 ½ Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Auf ein Backblech legen und mit Olivenöl beträufeln. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit 1 Teelöffel gemahlenem Kreuzkümmel bestreuen. 25 Minuten im Ofen rösten, bis das Fruchtfleisch weich und goldgelb ist.

3. Zitronensaft und Essig mit 3 Esslöffel Olivenöl aufschlagen und unter die Quinoa ziehen. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

4. Kurz bevor die Zucchini gar sind, den Käse vorbereiten. Dazu etwas Olivenöl in einer Grillpfanne stark erhitzen. Den restlichen Kreuzkümmel über den Halloumi streuen und die Scheiben in der Pfanne 3-4 Minuten pro Seite braten.

5. Zum Servieren die Zucchinistreifen mit den gehackten Kräutern und den Pinienkernen unter die Quinoa heben. Die heißen Käsescheiben direkt aus der Pfanne daraufsetzen.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Geschrieben im Februar 2017