Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Valentinas-Kochbuch.de – kochen, essen, glücklich sein | February 25, 2017

Nach oben scrollen

Top

Rezept von Salma Hage: Nüsse in Zatar-Würzkruste

Rezept von Salma Hage: Nüsse in Zatar-Würzkruste

Orient – köstlich vegetarisch
Salma Hage
Fotos Liz & Max Haarala Hamilton
Edel Verlag (2016)
Mehr über den Verlag

OMG, diese Nüsse bzw. Mandeln sind der Hammer! Beim zweiten Mal habe ich gleich die doppelte Menge gemacht. Ein köstlicher Snack vorweg! Christiane

ORIGINALREZEPT von Salma Hage: Nüsse in Zatar-Würzkruste
Für 4 Personen
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Röstzeit: 10-15 Minuten

Diese köstlichen Nüsse sind der perfekte Appetitanreger vor einer Mezze-Tafel – die knackigen Samen sind fein gewürzt und angenehm salzig.

Zutaten
1-2 EL natives Olivenöl extra
4 TL Zatar (siehe unten)
1 TL Salz, plus Salz zum Nachwürzen
100 g Cashewkerne
100 g Mandeln, gehäutet oder mit Schale

Zubereitung
1. Den Ofen auf 180°C (Umluft 160°C) vorheizen. Olivenöl, Zatar und Salz in einer großen Schüssel zu einer Paste verrühren. Die Cashewkerne und Mandeln zugeben und mit der Paste vermengen, bis sie gleichmäßig überzogen sind.

2. Die gewürzten Nüsse auf einem Backblech ausbreiten und 8 Minuten im Ofen rösten. Herausnehmen, auf dem Blech schütteln und weitere 5 Minuten rösten.

3. Die Nüsse auf Küchenpapier geben, um überschüssiges Öl aufzufangen. Abkühlen lassen und nach Geschmack noch einmal salzen.

 

ORIGINALREZEPT: Zatar
Ergibt 175 g
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Garzeit: 10 Minuten

Baharat ist zwar auch ein Anwärter für den Titel „Gewürzmischung des Libanon“, doch gebührt er sicherlich an erster Stelle dem Zatar. Auf diese kräuterwürzige, frische und samenreiche Gewürzmischung möchte ich einfach nicht verzichten. Im Tiefkühler bleibt sie optimal frisch. Zatar ist sehr vielseitig, und wenn Sie ihn noch nicht kennen, haben Sie bestimmt Freude, damit zu experimentieren. Probieren Sie ihn auch einmal mit frischem, grünem Olivenöl verrührt, als Brotaufstrich und Appetithäppchen vor einer Mahlzeit.

Zutaten
7 EL Thymianblätter, von den Stängeln gezupft
2 EL getrockneter Thymian
1 TL getrockneter Majoran
3 EL Sesamsaat, geröstet
2 TL Sumach
Meersalz (nach Geschmack)

Zubereitung
1. Den Ofen auf 150°C (Umluft 130°C) vorheizen. Den frischen Thymian auf einem Backblech ausbreiten und im Ofen etwa 10 Minuten trocknen, bis die Blätter leicht zerbröseln. Dann abkühlen lassen.

2. Den Thymian mit den Fingern zerbröseln. Mit dem getrockneten Thymian, Majoran, Sumach und Meersalz im Mörser zerstoßen. Wenn die Konsistenz gleichmäßig ist, den Sesam zugeben. Vor dem Verwenden die Mischung immer gut durchmischen.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Geschrieben im Februar 2017