Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Valentinas-Kochbuch.de – kochen, essen, glücklich sein | May 29, 2016

Nach oben scrollen

Top

Rezept von Nigel Slater: Eine Tarte für alle Gelegenheiten

Rezept von Nigel Slater: Eine Tarte für alle Gelegenheiten

Einfach genießen. Kochen
Schritt für Schritt
Nigel Slater
Fotos Jonathan Lovekin
Dumont Verlag (2015)
Mehr über den Verlag

Hier wird ganz unkompliziert fertig gekaufter Blätterteig verwendet. So war die Zwiebeltarte mit Taleggio schnell zubereitet und fix gebacken. Und noch schneller war sie hinterher weggeknuspert, weil die leicht süßlichen Zwiebeln perfekt zum Käse passen. Einfach und köstlich! Doris

ORIGINALREZEPT von Nigel Slater: Eine Tarte für alle Gelegenheiten
Für 4 Personen als leichte Mahlzeit, für 12 als Snack

Eine große, dünne Tarte ist ideal, um eine große Gesellschaft zu verköstigen. Man kann sie in langen Streifen oder hübschen kleinen Rechtecken servieren oder jeden selbst das Messer in die Hand geben und ein Stück abschneiden lassen. Wenn Sie mehrere machen, dann bereiten Sie vorher den Belag fix und fertig zu, rollen den Teig aus und alles ist ein Kinderspiel – vor allem mit Fertigteig. Natürlich ist es die Kombination von Käse und Blätterteig, die mir das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt, und die golden leuchtenden Zwiebeln. Jede Art Zwiebel – weiße, rote, sogar Lauch – und jeder schmelzende Käse – Taleggio, Camembert, Fontina – sind geeignet.

Wenn Sie nicht wissen, ob Ihre Freunde ein richtiges Essen erwarten oder nur eine Kleinigkeit, dann ist dies genau das Richtige.

Zutaten
6 kleine bis mittlere Zwiebeln
1 dicke Scheibe Butter, etwa 50 g
ca. 200 g Blätterteig
120 g Taleggio oder ein ähnlicher halbweicher Käse
Thymian (genug Blätter, um auf der Handfläche ein kleines Häufchen zu bilden)

Zubereitung
1. Die Zwiebeln schälen, längs halbieren und in dicke Spalten schneiden. Mit der Butter in eine flache Pfanne geben und bei geringer Hitze weich werden lassen. Sie sollen durchscheinend, goldgelb und zart werden, und das geht nur auf die langsame Tour. Das genaue Timing hängt von der Art der Zwiebeln ab (einige enthalten mehr Wasser als andere), aber gut 30 Minuten können es schon sein.

2. Den Ofen auf 220°C vorheizen. Fertig gerollten Blätterteig einfach auf leicht bemehltem Backpapier auslegen; einen Teigblock etwa 2 mm dick zu einem Rechteck (oder Quadrat oder Kreis) ausrollen. Einen Rand von etwa 2 cm markieren und den Teig überall mit der Gabel einstechen.

3. Die Zwiebeln auf dem Teig verteilen, den markierten Rand frei lassen und mit etwas Butter aus der Zwiebelpfanne bestreichen. Den Käse in dünne Scheiben schneiden, diese in kleinere Stücke reißen und zwischen die Zwiebeln legen. Den Thymian darüberstreuen. Im Ofen backen, bis der Teig aufgegangen und goldbraun ist und die Zwiebeln braun werden – 15-20 Minuten.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Geschrieben im Januar 2016