Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Valentinas-Kochbuch.de – kochen, essen, glücklich sein | August 28, 2016

Nach oben scrollen

Top

Rezept von Matthias F. Mangold: Kohlrabiwürfel in Kräutersahne

Rezept von Matthias F. Mangold: Kohlrabiwürfel in Kräutersahne

Deutsche Küche neu entdeckt!
Matthias F. Mangold
Fotos Silvio Knezevic
Gräfe und Unzer (2015)
Mehr über den Verlag

Ich halte Kohlrabi für sehr unterschätzt, dabei ist es so ein gutes Gemüse, wenn man die Tennisball-großen Exemplare aus manch konventionellem Anbau liegen lässt. Dieses Rezept eignet sich für Spontaneitäten, wenn Dill und Petersilie im Haus ist. Der Weißwein rundet ab. Fast wie früher bei Mama mit Béchamel, nur leichter. Katharina

ORIGINALREZEPT von Matthias F. Mangold: Kohlrabiwürfel in Kräutersahne
Für 4 Personen
Zeitbedarf: 25 Min.

Gewusst wie – nicht nur roh, auch gegart schmeckt Kohlrabi saftig-frisch.

Zutaten
3 kleine Kohlrabi (ca. 600 g)
200 g Sahne
100 ml Weißwein
3-4 Stängel Dill
1 kleines Bund Petersilie
Salz, Pfeffer
1-2 Prisen Zucker
1 EL Essig

Zubereitung
1. Das Kohlrabigrün abschneiden und beiseitelegen. Die Kohlrabi schälen und in 1½ -2 cm große Würfel schneiden. Sahne und Wein in einem Topf aufkochen. Bei geschlossenem Deckel so lange kochen, bis die Würfel bissfest sind, was ca. 15 Min. dauern dürfte.

2. Mit einem Schaumlöffel das Gemüse aus dem Sud holen und warm stellen. Die Sauce etwas einkochen lassen.

3. Die Kräuter mit einigen Kohlrabiblättern abbrausen, trocken schütteln, hacken und am Ende zur Sauce geben. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Essig abschmecken.

4. Die Kohlrabiwürfel in die Sauce geben, wieder heiß werden lassen und servieren.

Das schmeckt dazu: Rehmedaillons, begleitet von einem Chardonnay aus dem Barrique

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Geschrieben im Januar 2016