Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Valentinas-Kochbuch.de – kochen, essen, glücklich sein | June 29, 2016

Nach oben scrollen

Top

Rezept von Hildegard Möller: Rotkohleintopf mit Petersilien-Haselnüssen

Rezept von Hildegard Möller: Rotkohleintopf mit Petersilien-Haselnüssen

Kohl – Rezepte mit dem Evergreen
Hildegard Möller
Fotos Rogge & Jankovic Fotografen
Kosmos Verlag (2015)
Mehr über den Verlag

Ein überraschender Eintopf, für den der Rotkohl mit geraspelten Pastinaken, Orange, Datteln und Gewürzen geköchelt und dann noch mit Schmand, Petersilien-Haselnüssen und Granatapfel kräftig aufgehübscht wird. Ein Genuss! Sabine

ORIGINALREZEPT von Hildegard Möller: Rotkohleintopf mit Petersilien-Haselnüssen
Für 4 Personen
Zubereitungszeit: 55 Minuten

Zutaten
500 g Rotkohl
300 g Pastinaken
2 Zwiebeln
1 Bio-Orange
6 Gewürznelken
8 getrocknete Datteln
2 EL Olivenöl
1 TL Chiliflocken
1 TL gemahlener Kreuzkümmel
1 TL Ingwerpulver
1 TL gemahlener Koriander
1,2 l Gemüsebrühe (Instant)
Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 Lorbeerblätter
1 Bund glatte Petersilie
50 g Haselnusskerne
1 Granatapfel
4 EL Schmand

Zubereitung
1. Die äußeren Blätter vom Rotkohl entfernen. Kohl waschen, vierteln und den Strunk herausschneiden. Die Viertel in Streifen schneiden. Die Pastinaken schälen und raspeln. Die Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden. Die Orange heiß abwaschen und halbieren. In jede Hälfte 3 Gewürznelken stecken. Die Datteln entkernen und in Streifen schneiden.

2. In einem Topf 1 EL Olivenöl erhitzen. Zwiebeln mit Chiliflocken darin glasig dünsten. Mit Kreuzkümmel, Ingwer und Koriander bestäuben. Den Rotkohl dazugeben und unter Rühren bei mittlerer Hitze 3 Minuten mitdünsten. Datteln und Pastinakenraspeln unterrühren. Die Brühe angießen und den Eintopf mit Salz und Pfeffer würzen. Lorbeerblätter und gespickte Orangenhälften hineinlegen. Zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 25 Minuten köcheln lassen.

3. Inzwischen die Petersilie waschen und trocken schütteln. Die Blättchen abzupfen. Die Haselnüsse hacken. Übriges Olivenöl (1 EL) in einer Pfanne erhitzen und die Haselnüsse darin 1 Minute rösten. Petersilienblättchen dazugeben, unter Rühren zusammenfallen lassen und vom Herd nehmen. Den Granatapfel quer halbieren und die Kerne aus den weißen Trennhäutchen herauslösen, dabei den Saft auffangen.

4. Die Orangenhälften und Lorbeerblätter aus dem Eintopf entfernen und den aufgefangenen Granatapfelsaft einrühren. Zum Servieren den Rotkohleintopf auf Teller verteilen, je 1 EL Schmand daraufgeben und mit Petersilien-Haselnüssen und Granatapfelkernen bestreuen.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Geschrieben im Januar 2016