Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Valentinas-Kochbuch.de – kochen, essen, glücklich sein | May 30, 2016

Nach oben scrollen

Top

Rezept von Gastón Acurio: Sämige Quinoasuppe

Rezept von Gastón Acurio: Sämige Quinoasuppe

Peru – Das Kochbuch
Gastón Acurio
Foto: Elisabeth von Pölnitz-Eisfeld
Phaidon bei Edel (2016)
Mehr über den Verlag

Wenn man erst einmal die entsprechenden Zutaten im Haus hat, kinderleicht herzustellen, erstaunlich scharf und lecker. Statt der Knoblauchpaste habe ich einfach frischen Knoblauch zerdrückt. Da wir gerade keine frischen Ackerbohnen hatten, haben wir weiße Riesenbohnen genommen. Aber die cremigen grünen Ackerbohnen sind sicher der Hit! Den Käse haben wir weggelassen, bzw. haben wir zur Entschärfung etwas vom restlichen Weichkäse reingekrümelt. Der Schuss Milch nimmt ebenfalls Schärfe weg, trübt die schöne Suppe jedoch ein. Katja

ORIGINALREZEPT von Gastón Acurio: Sämige Quinoasuppe
Für 4 Personen
Zubereitungszeit: 11 Minuten
Garzeit: 22–24 Minuten

Mit diesem Suppenrezept wurden die Peruaner wieder mit Quinoa bekannt gemacht. Der Samen dieser Pflanze war zuvor lange verschmäht worden. Heute ist Quinoa aus den Anden in aller Welt sehr geschätzt.

Zutaten
1 EL Öl
1 rote Zwiebel, fein gehackt
1 EL Knoblauchpaste (siehe unten)
4 EL Gelbe Chilipaste (siehe unten)
2 l Gemüsebrühe
80 g bunte Quinoasamen, gewaschen
40 g Dicke Bohnen, 1 Minute blanchiert und enthülst
½ EL gehackte Huacatay-Blätter, mehr zum Garnieren
25 g queso fresco serrano, gehackt, mehr zum Garnieren
½ RRocoto-Chili, in Streifen geschnitten
4 EL Vollmilch
Salz und Pfeffer

Zum Servieren
4 mittelgroße oder peruanische Kartoffeln, gekocht
4 Eier, weich gekocht
4 Scheiben Landbrot, getoastet

Zubereitung
1. Öl in einem Topf bei niedriger Hitze erhitzen, Zwiebel und Knoblauchpaste zugeben und 5 Minuten sautieren, bis die Zwiebel glasig ist. Gelbe Chilipaste zufügen und 6–8 Minuten braten, bis sie zu duften beginnt.

2. Gemüsebrühe zugießen, Quinoa zufügen und zum Sieden bringen. 8 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, dann die Dicken Bohnen und huacatay-Blätter einrühren und weitere 2 Minuten
kochen, bis die Quinoasamen aufgequollen sind.

3. Queso fresco, rocoto-Chili und Milch einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Suppe in große, flache Schalen füllen und mit gekochten Kartoffeln, Eiern und getoastetem Landbrot servieren. Mit huacatay-Blättern und etwas Käse garnieren.

 

ORIGINALREZEPT von Gastón Acurio: Knoblauchpaste
Ergibt etwa 1 kg
Zubereitungszeit: 20 Minuten

Zutaten
1 kg Knoblauchzehen, geschält

Zubereitung
Die Knoblauchzehen in einen Mixer geben. 250 ml Wasser zugießen und etwa 5 Minuten pürieren. Sobald alles glatt püriert ist, in ein geeignetes Gefäß umfüllen und bis zum Gebrauch im Kühlschrank aufbewahren oder einfrieren.

Die Paste kann für die Zubereitung anderer Würzen, für Eintöpfe und Suppen verwendet werden.

 

ORIGINALREZEPT von Gastón Acurio: Gelbe Chilipaste
Ergibt etwa 400 g
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Kochzeit: 8–10 Minuten

Zutaten
1 kg gelbe Chilischoten, Samen und Trennhäute entfernt, in Stücke geschnitten
1 EL Pflanzenöl

Zubereitung
1. Die Chilischoten, mit Wasser bedeckt, in einem Topf aufkochen, dann vom Herd nehmen und abgießen. Diesen Vorgang dreimal wiederholen, jeweils frisches Wasser verwenden.

2. Die blanchierten Chilischoten mit dem Pflanzenöl und 1 Esslöffel Wasser im Mixer etwa 5 Minuten zu einer dicken Paste pürieren. Die pürierte Mischung durch ein Sieb streichen.

Diese Chilipaste wird am besten sofort verwendet, auch wenn sie, luftdicht verschlossen, im Kühlschrank 2 Tage haltbar ist. Sie kann für die Zubereitung von Dressings und Eintöpfen verwendet werden.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Geschrieben im März 2016