Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Valentinas-Kochbuch.de – kochen, essen, glücklich sein | September 27, 2016

Nach oben scrollen

Top

Rezept von Ella Woodward: Rucolasalat mit Ofenkürbis, Oliven und Avocado

Rezept von Ella Woodward: Rucolasalat mit Ofenkürbis, Oliven und Avocado

Deliciously Ella. Genial gesundes
Essen für ein glückliches Leben
Ella Woodward
Fotos Claire Winfield
Autorenfoto Tommy Clarke
Bloomsbury Berlin (2015)

Eines meiner neuen Lieblingsrezepte. Den Kürbis klein schneiden, backen, mit Salat und Vinaigrette servieren, fertig. Oliven mag ich nicht besonders und hab sie deshalb beim nächsten Mal mit gerösteten Cashewkernen ersetzt. Fantastisch! Stefanie

ORIGINALREZEPT von Ella Woodward: Rucolasalat mit Ofenkürbis, Oliven und Avocado
Für 4 Personen

Dies ist ein wunderbar einfacher Salat, aber voller Geschmack dank seiner Mischung aus gewürztem Kürbis, salzigen Oliven, cremiger Avocado und pfeffrigem Rucola. Das Dressing aus Apfelessig und Tamari erweckt ihn richtig zum Leben.

Tipp: Dieser Salat macht sich wunderbar als warmer Wintersalat, indem ihr statt Rucola gedämpften Spinat verwendet.

Zutaten für den Salat
1 kg Butternusskürbis
Olivenöl
1 EL Paprikapulver
1 EL getrocknete Kräutermischung, zum Beispiel Kräuter der Provence
150 g Rucola
180 g entsteinte Oliven
2 Avocados

Zutaten für das Dressing
1 EL Tamari
2 EL Apfelessig
2 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung
1. Für den Salat den Ofen auf 200 °C vorheizen (Umluft 180 °C). Kürbis schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.

2. Auf ein Backblech legen, darüber Olivenöl, Salz und Pfeffer, Paprikapulver und Kräuter geben. Alles gut vermischen, damit die Gewürze schön verteilt werden. Den Kürbis 40 Minuten backen. Sobald er weich ist, beiseitestellen und abkühlen lassen.

3. Für das Dressing die Dressing-Zutaten zusammenrühren und nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen. Rucola mit dem Dressing und den Oliven vermischen, dann erst die Avocados würfeln und zusammen mit den abgekühlten Kürbisstückchen in den Salat geben.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Geschrieben im Januar 2016