Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Valentinas-Kochbuch.de – kochen, essen, glücklich sein | April 24, 2014

Nach oben scrollen

Top

Rezept von Donna Hay: Espresso-Birnen-Pannacotta

Rezept von Donna Hay: Espresso-Birnen-Pannacotta

Jahreszeiten: 200 Rezepte – schnell und unkompliziert
Donna Hay, Fotos Gary Heery, AT-Verlag (2010)
Mehr über den Kochbuch-Verlag

Das Rezept von Donna Hay ist sehr empfehlenswert. Die Kombination von Birne, Espresso, Sahne und Vanille ist zu köstlich. Wir waren sehr angetan.

Beim Nachkochen haben wir kleine Details an dem folgenden Originalrezept verändert: Statt des Extrakts verwendeten wir das Mark einer Vanilleschote und kochten die Schote anschließend in der Milch-Sahne mit. Außerdem entfernten wir das Birnengehäuse vorab. Ein guter Tipp für das Stürzen: Die Schälchen ca. 10 Sekunden in heißes Wasser halten. Dann fluppt es besser! Katharina

Donna HayORIGINALREZEPT: Espresso-Birnen-Pannacotta
Ergibt 2 Portionen

Zutaten

80 ml Espresso
75 g feiner Zucker
1 Birne, in 2 Scheiben à 2 cm geschnitten (s.u.)
2 TL Gelatinepulver
2 EL Milch
250 ml Rahm
250 ml Milch zusätzlich
75 g brauner Zucker
1 TL Vanilleextrakt

Zubereitung

Espresso und Zucker in einem kleinen Topf unter Rühren erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Darin die Birnenscheiben 10-15 Minuten weich kochen. Die Birnenscheiben in zwei dünn gefettete Förmchen (je 310 ml Inhalt) geben, mit dem Kaffeesirup übergießen und abkühlen lassen. Gelatinepulver mit 2 EL Milch verrühren und 2-3 Minuten ziehen lassen. Rahm, zusätzliche Milch, Zucker und Vanilleextrakt in einem Topf aufkochen, vom Herd nehmen, die Gelatinemischung einrühren und abkühlen lassen. Die Rahmmischung über die Birnen gießen und 4-6 Stunden kalt stellen. Auf Teller stürzen.

Valentina logo96

MEHR ZUM REZEPT: “Birne in 2 Scheiben à 2 cm geschnitten”
Wir haben die Anweisung so verstanden, dass die Birne halbiert, das Kerngehäuse entfernt und die runde Seite abgeflacht wird. Tatsächlich haben wir die Birnenhälfte auf die Größe des Dessertschälchen zurecht geschnitten.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Geschrieben im Januar 2011

Kommentieren

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Angaben sind mit * markiert.