Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Valentinas-Kochbuch.de – kochen, essen, glücklich sein | February 25, 2017

Nach oben scrollen

Top

Rezept von Diana Henry: Kreuzkümmel-Kurkuma-Hähnchen mit Avocadocreme und Maisküchlein

Rezept von Diana Henry: Kreuzkümmel-Kurkuma-Hähnchen mit Avocadocreme und Maisküchlein

Alle meine Hähnchen
Diana Henry
Fotos Laura Edwards
Foto hier: Elisabeth von Pölnitz-Eisfeld
ars vivendi Verlag (2016)

Diese Rezept ist inzwischen ein Klassiker geworden in meiner Küche: Hier treffen intensiv-würzige Aromen auf sanfte, cremige Säure. Diese Mais-Küchlein sind dazu perfekt. Unbedingt ausprobieren. Katharina

ORIGINALREZEPT von Diana Henry: Kreuzkümmel-Kurkuma-Hähnchen mit Avocadocreme und Maisküchlein
Für 4 Personen

Ein köstliches und schnelles Abendessen. Wenn Sie es sich noch einfacher machen wollen, lassen Sie die Maisküchlein weg und servieren Sie stattdessen braunen Reis dazu. Gebratene Paprika oder Tomaten sind weitere Alternativen, da ihr süßer Geschmack gut mit den Gewürzen des Hähnchens harmoniert. Seien Sie vorsichtig beim Abschmecken der Avocadocreme mit Sherryessig. Sie dürfen es damit nicht übertreiben, die Creme darf aber auch nicht fade schmecken; sie braucht schon etwas Pep.

Zutaten für die Maisküchlein
50 g Maisgrieß oder Polenta
50 g Weizenmehl
250 g Maiskörner (aus der Dose)
3 große Eier, verquirlt
75 ml Milch
40 g weiche Butter
je 1 rote und grüne Chilischote, entkernt und fein gehackt
2 Frühlingszwiebeln, gehackt
Salz und Pfeffer
Erdnussöl zum Braten

Zutaten für das Hähnchen
3 TL gemahlene Kurkuma
3 TL scharfes Paprikapulver
2 TL gemahlener Kreuzkümmel
1½ TL brauner Rohrzucker
2 EL Olivenöl
35 g Butter
3 TL scharfer Senf
8 Hähnchenteile mit Haut
Salz und Pfeffer

Zutaten für die Avocadocreme
2 reife Avocados
6 TL Sherryessig
Saft von 1 Limette
4 EL Sahne
3 EL Koriandergrün, frisch gehackt

Zubereitung
1. Für die Küchlein die ersten sechs Zutaten in der Küchenmaschine mit Intervallen vermischen (bei der Intervallfunktion werden die Maiskörner nur zerkleinert, nicht püriert). Chilis und Frühlingszwiebeln unterrühren, den Teig mit Salz und Pfeffer abschmecken und beiseitestellen. (Der Teig lässt sich gut vorbereiten.)

2. Für das Hähnchen den Backofen auf 190°C vorheizen. Kurkuma, Paprikapulver, Kreuzkümmel, Zucker, Olivenöl, Butter und Senf verrühren. Die Hähnchenteile mit Salz und Pfeffer würzen, rundum mit der Würzpaste bestreichen und in einen Bräter oder eine Bratreine legen. Das Fleisch im heißen Ofen 40 Minuten braten, dabei regelmäßig mit dem Bratensaft beträufeln. Zur Garprobe mit der Spitze eines scharfen Messers an der dicksten Stelle ins Fleisch stechen. Ist der austretende Saft hell und klar, sind die Hähnchenteile durch.

3. Inzwischen für die Creme die Avocados halbieren, entsteinen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale lösen. In einer Schüssel mit einer Gabel grob zerdrücken, sodass es noch leicht stückig ist. Essig, Limettensaft, Sahne und Koriandergrün vorsichtig unterheben, bis alles gerade vermischt ist (die unterschiedlichen Aromen sollen erst beim Essen aufeinandertreffen).

4. Kurz vor dem Servieren etwas Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen, den Maisteig portionsweise hineingeben und zu gleichmäßig goldbraunen Küchlein (7-8 cm Durchmesser) ausbacken.

5. Das Hähnchen mit den frisch gebackenen Maisküchlein und der Avocadocreme servieren.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Geschrieben im September 2016