Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Valentinas-Kochbuch.de – kochen, essen, glücklich sein | December 5, 2016

Nach oben scrollen

Top

Rezept von Christian Hümbs: Deutscher Käsekuchen

Rezept von Christian Hümbs: Deutscher Käsekuchen

Richtig gut backen
Christian Hümbs
Fotos Jan C. Brettschneider
Dorling Kindersley (2015)
Mehr über den Verlag

An Käsekuchen kann ich einfach nicht vorbeigehen. Natürlich hat dieser hier den besonderen Hümbs’schen Kniff. Der Mürbeteig wird vorgebacken und außerdem mit Puderzucker, Vanille und gemahlenen Mandeln verfeinert. Und der fertige Kuchen sieht zum Reinbeißen aus, weil er zum Schluss mit gerösteten Mandeln ummantelt wird. Ein köstlicher Hingucker! Christiane

ORIGINALREZEPT von Christian Hümbs: Deutscher Käsekuchen
Für 12 Stücke
Zubereitung: ca. 45 Min. + ca. 2 Std. Kühlzeit + Abkühlzeit
Backzeit: 80-90 Min.

Zutaten für den Mürbeteig
180 g Butter, in kleinen Stücken
110 g Puderzucker
1 Ei (Größe S)
1 Päckchen Vanillezucker
Mark von ½ Vanilleschote
1 Prise Salz
300 g Mehl
35 g blanchierte gemahlene Mandeln

Zutaten für die Käsemasse
100 g Butter
1 kg Magerquark
190 g Zucker
80 g Mehl
abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
Mark von 1 Vanilleschote
1 Msp. Salz
5 Eier (Größe M)
190 g Buttermilch

Außerdem
1 Springform (26 cm Ø)
Fett und Mehl für die Form
getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken
Eigelb zum Bestreichen des Teigs
4 EL Aprikosenkonfitüre
50 g gehobelte Mandeln
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung
1. Für den Mürbeteig Butter, Puderzucker, Ei, Vanillezucker, Vanillemark und Salz in einer Schüssel mit den Knethaken des Handrührgeräts verkneten. Das Mehl und die Mandeln dazugeben und alles zügig zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig zu einer Kugel formen, flach drücken und in Frischhaltefolie gewickelt mindestens 2 Stunden in den
Kühlschrank stellen.

2. Den Backofen auf 190 °C vorheizen. Die Springform leicht ausfetten und mit Mehl ausstäuben, überschüssiges Mehl wieder herausklopfen. Den Mürbeteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche oder zwischen zwei Stücken Frischhaltefolie zu einer etwa 5 mm dicken, runden Teigplatte ausrollen. Die Springform mit dem Mürbeteig auslegen, dabei einen etwa 5 cm hohen Rand formen. Den Teigrand gerade schneiden und den Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen.

3. Für das Blindbacken den Teig mit Backpapier belegen und getrocknete Hülsenfrüchte zum
Beschweren hineinfüllen. Den Mürbeteig im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene etwa 15 Minuten blindbacken. Hülsenfrüchte mit Backpapier entfernen. Den Teigboden mit Eigelb bestreichen und nochmals etwa 5 Minuten backen, bis das Eigelb gestockt ist und damit die Poren des Teigs verschlossen sind.

4. Während der Mürbeteig backt, die Käsemasse zubereiten. Dafür die Butter in einem Topf bei schwacher Hitze zerlassen. Quark, Zucker, Mehl, Zitronenschale, Vanillemark und Salz in einer hohen Schüssel mit den Quirlen des Handrührgeräts verrühren. Die Eier und die Buttermilch nach und nach unter Rühren dazugeben, zum Schluss die flüssige Butter unterrühren.

5. Die Mürbeteigschale aus dem Ofen nehmen und die Käsemasse hineinfüllen. Den Kuchen zurück in den Backofen stellen und 60–70 Minuten fertig backen. Anschließend etwa 1½ Stunden in der Form abkühlen lassen, dann herauslösen und bis zum Servieren zugedeckt in den Kühlschrank stellen. Die Aprikosenkonfitüre kurz aufkochen und den Rand des Kuchens damit dünn bestreichen. Die Mandeln vorsichtig rundherum andrücken. Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Geschrieben im März 2016