Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Valentinas-Kochbuch.de – kochen, essen, glücklich sein | June 30, 2016

Nach oben scrollen

Top

Rezept von Annik Wecker: Schwarzwälder Kirschtorte

Rezept von Annik Wecker: Schwarzwälder Kirschtorte

Geburtstagskuchen – Anniks großartige
Torten und kleine Überraschungen
Annik Wecker
Dorling Kindersley (2015)
Mehr über den Verlag

Der Traum meiner Kindheit – ich könnte mich reinlegen. Man kann ja eigentlich gar nicht anders als selber backen, denn selbstgemacht ist sie im Grunde ausgestorben, aber dieses Rezept ist künftig meines Vertrauens – natürlich ohne Kirschwasser. Katharina

ORIGINALREZEPT von Annik Wecker: Schwarzwälder Kirschtorte
Für 1 Springform (20 cm Ø)

Zutaten
100 g Mehl
20 g Kakaopulver
4 Eier
1 Eigelb
100 g Zucker

Zutaten für Creme & Sirup
60 g Zartbitterschokolade (70 % Kakaoanteil)
100 ml Milch
70 g Zucker
1 TL Speisestärke
1 Eigelb
15 ml Kirschwasser
120 g Sahne

Zutaten für das Kompott
200 g Kirschen (aus dem Glas)
1 gehäufter EL Speisestärke
2 TL Zucker
1 TL Kirschwasser

Außerdem
450 g Sahne
dunkle Raspelschokolade
einige frische Kirschen

sowie
1 Springform, 20 cm Ø
1 Tortenring
1 Spritzbeutel, 11 mm Ø
Sterntülle

Zubereitung
1. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen, den Boden der Springform einfetten. Aus den Zutaten einen Wiener Biskuit (dabei Eier nicht trennen!) zubereiten. Dafür Mehl und Kakao in eine Schüssel sieben. Eier, Eigelb und Zucker über dem Wasserbad auf 60-65 °C erwärmen. Dabei mit einem Teigspatel rühren. Vom Wasserbad nehmen und kalt schlagen. Die Mehlmischung in zwei Portionen unterheben. Die Masse in die Form geben und im Ofen auf mittlerer Schiene 35–40 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

2. Für die Creme die Schokolade hacken und die Milch aufkochen. 20 g Zucker, Stärke und Eigelb glatt rühren. Die heiße Milch unter Rühren in die Eigelbmischung gießen. Alles durch ein Sieb zurück in den Topf geben und unter Rühren erhitzen, bis es eindickt. Den Topf vom Herd nehmen und die Schokolade darin schmelzen. Mit Frischhaltefolie direkt auf der Creme abdecken und abkühlen lassen. Für den Sirup übrigen Zucker und 75 ml Wasser erwärmen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Abkühlen lassen und das Kirschwasser einrühren.

3. Für das Kompott die Kirschen gut abtropfen lassen, dabei 100 ml Saft auffangen. 2 EL Kirschsaft mit der Stärke glatt rühren. Den restlichen Kirschsaft mit Zucker aufkochen, die angerührte Stärke einrühren und erneut aufkochen, bis es eindickt. Dann Kirschen und Kirschwasser dazugeben und das Kompott vom Herd nehmen. Die Sahne steif schlagen und unter die Schokoladencreme heben.

4. Den Biskuit bei Bedarf oben begradigen, dann waagerecht in drei Böden schneiden und jeweils mit Sirup beträufeln. Den unteren Boden auf eine Kuchenplatte setzen und den Tortenring außen herumspannen. Das Kompott darauf verteilen, den zweiten Boden auflegen und die Schokocreme darauf verteilen. Den dritten Boden auflegen und die Torte 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

5. Tortenring entfernen, die Sahne steif schlagen und die Torte damit rundherum bestreichen (etwas Sahne aufheben, in den Spritzbeutel füllen und beiseitestellen). Torte rundherum mit Raspelschokolade bestreuen. Zuletzt mit der Sahne im Spritzbeutel oben am Rand Tupfen Aufspritzen und jeweils 1 frische Kirsche daraufsetzen.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Geschrieben im Februar 2016