Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Valentinas-Kochbuch.de – kochen, essen, glücklich sein | August 30, 2016

Nach oben scrollen

Top

Rezept von Angela Liddon: Butternusskürbis mit Mandel-Pekan-Parmesan

Rezept von Angela Liddon: Butternusskürbis mit Mandel-Pekan-Parmesan

Oh She Glows! Das Kochbuch.
Über 100 vegane Rezepte, die
den Körper zum Strahlen bringen.
Angela Liddon
Unimedica / Narayana Verlag (2015)

Eigentlich nur eine Beilage, aber ich serviere sie als Hauptspeise. Zu lecker! Dagegen würde jeder Hauptgang untergehen. Der ohnehin schon recht aromatische Kürbis hat eine tolle Karamellnote, der Mandel-Pekan-Parmesan ist schön knusprig und, tja, käsig halt und macht sich außerhalb dieses Rezepts auch auf Suppen und in Salaten sehr gut. Stefanie

ORIGINALREZEPT von Angela Liddon: Kürbis mit Mandel-Pekan-Parmesan
Für 4 Portionen

Rezept: glutenfrei, sojafrei, zuckerfrei, getreidefrei
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Backzeit: 45-55 Minuten

Karamellisierter, gerösteter Butternusskürbis und dünne Palmkohlstreifen werden in diesem köstlichen Herbstgericht von geröstetem Mandel-Pekan-Parmesan gekrönt. Kein Wunder, dass diese Seelenkost eine der beliebtesten Beilagen auf meinem Blog ist. Der mühsamste Teil ist das Schneiden der Kürbiswürfel, doch von da an ist alles ganz einfach. Manchmal habe ich Glück und es gibt in meinem örtlichen Gemüseladen vorgeschnittenen Kürbis, mit dem es sehr viel schneller geht. Unser kleines Geheimnis?

Tipp:
Wenn Sie diese Beilage in eine Hauptspeise verwandeln möchten, servieren Sie dazu zum Beispiel vegane Würstchen.

Zutaten für den Kürbis
1 Butternusskürbis (etwa 900-1300 g), geschält und in Stücke geschnitten
2 große Knoblauchzehen, gehackt
½ Bund Petersilie, fein gehackt
1 ½ Teelöffel Natives Olivenöl extra
½ Teelöffel feinkörniges Meersalz

Zutaten für den Mandel-Pekan-Parmesan
40 g Mandeln
40 g Pekannüsse
1 Esslöffel Hefeflocken
1 ½ Teelöffel Natives Olivenöl extra
1/8 Teelöffel feinkörniges Meersalz
40 g Palmkohlblätter ohne Stiele, grob gehackt (Anm. d. Red: oder Grünkohl)

Zubereitung
1. Ofen auf 200 °C vorheizen. Auflaufform (2 ½–3 l) leicht einölen. Kürbis schälen. Beide Enden abschneiden und längs halbieren. Samen mit einem Grapefruitlöffel oder Eiscremeportionierer herausschaben. Kürbis in 2,5 cm große Stücke schneiden und in die Auflaufform legen.

2. Knoblauch, Petersilie, Öl und Salz zugeben und gründlich mit den Kürbisstücken vermengen. Form mit einem Deckel oder einem Stück Folie abdecken und 35-40 Minuten backen, bis der Kürbis sich leicht mit einer Gabel einstechen lässt.

3. In der Zwischenzeit Mandel-Pekan-Parmesan zubereiten. In einem Mixer Mandeln, Pekannüsse, Hefeflocken, Öl und Salz kurz hacken und vermischen. (Oder die Nüsse einfach per Hand hacken und alles in einer Schüssel vermengen.)

4. Wenn sich der Kürbis mit einer Gabel leicht einstechen lässt, aus dem Ofen nehmen und Temperatur auf 180 °C herunterschalten. Gehackte Kohlblätter unterheben und den Mandel-Pekan-Parmesan aufstreuen. 6-8 weitere Minuten ohne Deckel backen, bis die Nüsse leicht geröstet und der Kohl zusammengefallen ist.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Geschrieben im März 2016