Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Valentinas-Kochbuch.de – kochen, essen, glücklich sein | August 29, 2016

Nach oben scrollen

Top

Rezept von Leo & Karl Wrenkh: Pissaladière mit Artischocken und Rohschinken

Rezept von Leo & Karl Wrenkh: Pissaladière mit Artischocken und Rohschinken

Vom Glück gemeinsam zu essen –
Aufgetischt für jeden Ernährungsstil
Leo & Karl Wrenkh
Fotos Susanne Spiel
Brandstätter Verlag (2015)
Mehr über den Verlag

Mein absoluter Favorit! Die Kombination Artischocken, Weißwein-Zwiebeln, Rucola, Grana und Prosciutto war ein echter Hit!! Christiane

ORIGINALREZEPT von Leo & Karl Wrenkh: Pissaladière mit Artischocken und Rohschinken
Für 1 Pissaladière mit ca. 15×20 cm
Zubereitungszeit: 50 Min.

Wenn man frische Artischocken verwendet, die Blätter mit Salz und Olivenöl beträufeln und zum „Aussaugen“ auf den Tisch stellen.

Zutaten
1 mittelgroße Zwiebel
4 Artischocken-Böden (oder eingelegte Baby-Artischocken)
100 g Rucola
Olivenöl zum Braten
100 ml Wasser oder Weißwein
Salz
100-150 g Grana
Pissaladière-Teig (halbe Menge, Rezept siehe unten)
150 g Prosciutto

Zubereitung
1. Zwiebel feinwürfelig hacken, Artischocken grob schneiden, Rucola waschen.

2. Zwiebel in Olivenöl anschwitzen, mit Wasser oder Wein aufgießen und 10 Minuten auf kleinster Flamme einkochen. Artischocken hinzufügen und mit Salz abschmecken.

3. Ofen auf 180 °C vorheizen. Artischocken¬-Masse auf den Teig im Blech streichen, mit frisch geriebenem Grana bestreuen. 30 Minuten backen, fertige Pissaladière mit Prosciutto und Rucola belegen.

ORIGINALREZEPT von Leo & Karl Wrenkh: Grundteig für Pissaladière
Für 2 Pissaladières mit ca. 15×20 cm
Zubereitungszeit: 50 Min.

Zutaten
10 g Hefe
150 ml Wasser
250 g Mehl
1 Prise Salz
Mehl zum Arbeiten

Zubereitung
1. Hefe mit lauwarmem Wasser vermischen, in das Mehl einarbeiten, gut durchkneten, leicht salzen und 30 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort (Zimmertemperatur) gehen lassen.

2. Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen. Teig ausrollen und auf mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.

3. Ofen auf 180 °C vorheizen. Belag nach Wunsch auf dem Teig verteilen.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Geschrieben im Januar 2016