Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Valentinas-Kochbuch.de – kochen, essen, glücklich sein | August 24, 2016

Nach oben scrollen

Top

Gruß aus der Küche: Krustenbraten mit Birne & Sellerie

Gruß aus der Küche: Krustenbraten mit Birne & Sellerie

Foto: Katharina Höhnk und
Elisabeth von Pölnitz-Eisfeld

Ich liebe in der kalten Jahreszeit einen Krustenbraten mit krachender Kruste. Hier kommt mein unkompliziertes Sonntagsrezept, fein gewürzt mit Fenchel und Koriander, in eleganter Begleitung. Dazu ein Kartoffelbrei – cremig und fluffig – und glückliche Stille macht sich breit. Katharina
PS: Es lohnt sich wirklich sehr, sich für das beste Schweinefleisch zu entscheiden. Hier auf dem Foto vom Limburger Klosterschwein.

REZEPT: Krustenbraten mit Birne & Sellerie

Zutaten
1 Krustenbraten (Keule oder Schulter mit Schwarte), ca. 1,5 kg
2 EL Salz
1 EL Koriandersamen
1 EL Fenchelsamen
3/4-1 l Gemüsebrühe
1 El Pflanzenöl
1 Schalotte, fein gewürfelt
1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt
4 Stangen vom Sellerie, in 0,5 cm breite Stücke geschnitten
2 Birnen, nicht zu reif, geschält und gewürfelt (0,5 cm)
Prise Zucker, Salz, Pfeffer
Handvoll glatte Petersilie, gehackt

Zubereitung
1. Den Ofen auf 165 Grad Umluft (oder 180 Grad) vorheizen. 

Einen großen Topf mit Wasser und 1 EL Salz zum Kochen bringen. Den Krustenbraten 2-3 Minuten in das kochendes Salzwasser geben und dann abkühlen lassen, bis er sich zum Einschneiden anfassen lässt.

2. Währenddessen die Gewürze und das Salz in einem Mörser zerkleinern. Die Schwarte dann mit 0,5 cm Breite einschneiden (aber nicht in das Fleisch schneiden). Den Braten mit dem Gewürzsalz rundherum einreiben, in einen Bräter geben und 1/4 l Gemüsebrühe hineingießen. Dann in den vorgeheizten Ofen für 1 Stunde und 45 Minuten schieben. Ca. alle 30 Minuten 1/4 l Gemüsebrühe nachgießen, so dass immer Flüssigkeit im Bräter ist – also regelmäßig nachschauen.

4. Den Ofen ausstellen, den Braten auf eine Platte geben und zum Warmhalten zurück in den Ofen schieben.

5. In einer Pfanne das Öl erhitzen. Knoblauch- und Schalottenwürfel darin goldgelb anbraten, dann den Sellerie für 4-5 Minuten mitgaren, bis er weich, aber noch bissfest ist. Nun kommen die Birnenwürfel für 2-3 Minuten hinein und schließlich die Flüssigkeit aus dem Bräter mit allem Bratensatz, ggf. wird noch etwas Gemüsebrühe nachgegossen, aufkochen lassen. Mit einer Prise Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.

6. Den Krustenbraten mit der Sellerie-Birnen-Begleitung sowie Petersilie servieren und genießen.

Geschrieben im Februar 2016