Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Valentinas-Kochbuch.de – kochen, essen, glücklich sein | May 25, 2017

Nach oben scrollen

Top

Aus Valentinas Küche: Blaubeer-Joghurt-Mousse

Aus Valentinas Küche: Blaubeer-Joghurt-Mousse

Von Doris Brandl
Foto: Elisabeth von Pölnitz-Eisfeld

Die Einladung zu einer Gartenparty war mit dem Wunsch verbunden, ein Dessert mitzubringen. Die Qual der Wahl ließ mich zu einem Uralt-Rezept greifen, aus einer Zeitschrift von 2002, und glücklicherweise hatte ich darauf auch meine kleinen Abwandlungen dokumentiert. Und wie ich jetzt wieder schmecken konnte: das Rezept ist wirklich nicht überholt – es ist nach wie vor ein Knaller.

Die liebliche Frische bringt der Vanillejoghurt, die Raffinesse kommt durch die Beerengrütze mit Orangensaft und Portwein. Das Dessert ist unkompliziert in der Zubereitung, kann auch gut schon am Vortag hergestellt werden, und es eignen sich viele Beerensorten dafür. In einer Glasschüssel sehen die einzelnen Schichten besonders dekorativ aus. Doris

REZEPT: Blaubeer-Joghurt-Mousse
Für 6 Personen

Zutaten für die Vanillecreme
4 Blatt weiße Gelatine
1 Vanilleschote
500 g Vanillejoghurt
40 g Puderzucker

Zutaten für das Beerenkompott
30 g Zucker
150 ml Orangensaft
4 EL roter Portwein
500 g Blaubeeren
½ TL Speisestärke
250 g Himbeeren

Für die Fertigstellung
400 ml Schlagsahne
50 g Amarettikekse

Zubereitung
1. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Mark der Vanilleschote auskratzen. Joghurt, Puderzucker und Vanillemark gut verrühren.

2. Tropfnasse Gelatine im Topf bei kleiner Hitze auflösen und zügig in die Vanillecreme einrühren. Ca. 20 Minuten kalt stellen, bis sie leicht geliert.

3. In einem Topf den Zucker hellbraun karamellisieren lassen und mit Orangensaft und Portwein ablöschen. Wenn sich der Karamell wieder aufgelöst hat, die Blaubeeren zugeben und bei starker Hitze 5 Minuten einkochen lassen. Speisestärke in wenig kaltem Wasser anrühren und die Beeren damit leicht binden. Nun die Himbeeren dazugeben und die Masse abkühlen lassen.

4. Die Sahne steif schlagen und mit einem Schneebesen unter die Joghurtmasse heben. Nochmals für ca. 30-40 Minuten kalt stellen.

5. Die Joghurtmousse mit den Amarettikeksen und dem Beerenkompott schichtweise in eine Glasschüssel geben. Obenauf zum Schluss restliche Kompott-Kleckse dekorativ verteilen. Bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren. Die Mousse kann auch gut am Vorabend zubereitet werden.

Geschrieben im September 2016